Montag, 29. Juni 2009

The Foo Brains & Capital

Fakt ist, wir alle hinterlassen einen Fußabdruck. Doch wir können entscheiden, welchen. Verbrauchend oder nachhaltig.

Website: http://www.the-foo.de/
BLOG: http://foobrainscapital.wordpress.com/

Inspiration:
http://www.frey-business-balance.de/, http://www.frey-consulting.de/, http://www.lauretta-hickman.de/

Selbstheilung

Zahn Organ Wechselbeziehung
Ergebnis Google-Suche

Byron Katie with a method for a process of inquiry
http://www.thework.com/thework.asp#2

About Chakras, an Introduction to the Metaphysical
http://www.rocksandrunes.com/chakras.shtml

Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Chakra

Chakren im Reiki:
http://www.reiki-pyramide.de/inhalt/reiki/chakren/chakren.htm

Kommentar:
Krankheiten als ein Hinweis der Seele: Der bisherige Lebensstil ist nicht gesund, etwas sollte geändert werden. Bloß: es braucht sehr viel Kraft und Mut braucht, die bekannten Wege seines Lebens zu verlassen und neue unbekannte Wege zu gehen. Clemens Kuby sagt, dass er keine dauerhafte Heilung gesehen habe, bei der ein Mensch nicht eine wesentliche Änderung in seinem/ihren Leben vorgenommen habe. Sicherlich, es ist sehr viel anstrengender und schwieriger, einzelne Aspekte im eigenen Leben zu ändern. Aber nur das bringt dann auch die gewünschte Heilung - ohne Medikamente und ohne Skalpel. Seltsam naheliegend und gleichzeitig seltsam stark bezweifelt. Siehe dazu auch: Bücher aus dem Leben.

Donnerstag, 25. Juni 2009

Fachtagung Re-source 2009

Deutschland, Österreich und die Schweiz setzen mit der Steigerung der Ressourcen‐ und Materialeffizienz einen umweltpolitischen Schwerpunkt. Um den fachlichen Dialog zu den Konzepten einer nachhaltigen Ressourcennutzung aufzugreifen und gemeinsam weiter zu entwickeln, findet vom 23.‐24. Juni 2009 in Berlin erstmals die „Re‐source" statt.

Deutschlandfunk über die Fachtagung Re-source:
Recyclingkonferenz der Umweltministerien.mp3

Jiskefet Debiteuren Crediteuren

Debiteuren Crediteuren - Dat Mag Dus Niet! (Deel 1)
Debiteuren Crediteuren - auf Deutsch

Mittwoch, 24. Juni 2009

Nutec - intelligentes Produkt-Design

Pioniere aus aller Welt - Netzwerke inklusive

Die erste Nutec 2008 übertraf alle Erwartungen. Die Initialzündung innerhalb der Gemeinschaft zog 1.200 Anhänger und Interessenten nach Frankfurt, 50 Prozent davon aus dem Ausland. Über 100 Experten referierten auf dem hochkarätig besetzten Kongress. Best Practice, neue Trends und Marketing-Strategien aus Chemie, Architektur, Textilbereich, Haushalt, Bildung und Konsum, so die Themen. Über 60 renommierte Unternehmen zeigten, wie attraktiv intelligentes Produkt-Design in der Praxis aussieht. Aussteller und Besucher waren voller Lob für Konzept, Kontakte und Atmosphäre.

Markt mit Potenzial - Zukunft inklusive

Auch 2010 gibt die Nutec drei Tage Raum für Wissenstransfer und Netzwerkbildung. Aussteller zeigen branchenübergreifend bewährte und weiterentwickelte Cradle to Cradle-Produkte und –Dienstleistungen sowie Übergangslösungen und -Konzepte zur Produktoptimierung im Sinne ökonomisch und ökologisch orientierter Wertschöpfung. Cradle to Cradle-Starter sind herzlich willkommen!

Auf dem Fachkongress wird der Informationsaustausch rund um Cradle to Cradle fortgeführt. Renommierte Referenten aus aller Welt geben einen Überblick für Einsteiger und Einblicke in aktuelle Studien und Marktentwicklungen.

Sustainable consumption and production

The ways in which products and services are delivered to our doors have become increasingly complex and global. Actions taken by designers, producers and consumers are all interlinked and can affect each other, and the global environment, in far-reaching ways. For instance, decisions taken by producers about the design of a product may have repercussions for the consumer in terms of the negative environmental effects that result from the use of the product. In the same way, decisions taken by consumers located on one side of the world might influence producers and communities on the other side. The challenge is to manage these interdependencies in a way that advances human development without causing harm to the environment. The CSCP was established in order to meet this challenge.

For more information on the three thematic themes worked on by the CSCP, please consult the page on our topics.

Brandnetelmode

Brennels zet zich in voor duurzaamheid en is het enige bedrijf in Nederland dat brandnetels grootschalig teelt voor het maken van stof en mode.

Brennels is opgericht door ondernemersfamilie Crébas-Wobma. Bob Crébas en Carla Wobma waren begin jaren 80 betrokken bij de oprichting van kringloopwinkel Goedzooi. Begin jaren 90 vloeide dit over in Het Goed, een keten met tegenwoordig 17 kringloopwinkels, verspreidt over Nederland. Eind jaren kwam Marktplaats.nl op hun weg. De kinderen van Bob en Carla, Frank- en Robin, gingen ook aan de slag bij Marktplaats.nl en Het Goed. In 2004 werd Markplaats.nl verkocht aan Ebay en Het Goed aan de toenmalige directie. Eind 2004 ontdekte de familie de milieuvriendelijke potentie van brandnetels en besloot zij Brennels op te richten. Voor een boek met beschrijving van de levensloop www.bobcrebas.nl.

Dienstag, 23. Juni 2009

Gestaltung der Europäischen Rohstoffinitiative

Quote: Vorschläge des Umweltbundesamtes zur Gestaltung der Europäischen Rohstoffinitiative KOM(2008)699
Mediendatenbank
Download Langfassung [0,4MB]

Im Sinne einer nachhaltigen Rohstoffversorgung und -sicherheit sehen wir die Etablierung einer grenzüberschreitenden Produktverantwortung der Hersteller als Erfolg versprechendes Instrument an, um weltweit effiziente Recyclingstrukturen aufzubauen.

Gemeint ist eine Produktverantwortung, die nicht innerhalb des Geltungsbereichs der EU-Richtlinien bleibt, sondern global auch in den Importländern greift. In diesem Zusammenhang gilt es, beispielsweise Potentiale alternativer Besitzmodelle zu untersuchen, bei denen der Hersteller Eigentümer des Produkts bleibt und sich so den Zugang zu den darin enthaltenen Sekundärrohstoffen sichert (zum Beispiel Contracting, Operate- und Maintenance-Leasing, produktbegleitende Dienstleistungen).

Das bedeutet, dass die Hersteller ihrer Verantwortung auch für den Aufbau einer Sammel- und Recyclinginfrastruktur nachkommen, um eine umwelt- und sozialverträgliche Entsorgung ihrer Produkte sicherzustellen und die wertvollen Rohstoffe einer möglichst vollständigen Rückgewinnung zuzuführen. Letzteres ist im ureigensten Interesse der Industrie, da die Rückgewinnung der Sekundärrohstoffe die Rohstoffsicherung steigert. Hierfür sind bei der Industrie ein Bewusstsein zu schaffen und die volkswirtschaftlichen Vorteile herauszustellen.

Rat für Nachhaltige Entwicklung

Die 9. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung findet am 23.11.2009 in Berlin statt: http://www.nachhaltigkeitsrat.de/konferenz (Überblick, Dokumente, Fotos, Presse, nachhaltig!)

Auf Utopia.de finden sich Zusammenfassungen der Veranstaltungen von Teilnehmern: Protokoll

Nachhaltigkeit hat viele Gesichter. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde im April 2001 von der Bundesregierung berufen. Ihm gehören 13 Personen des öffentlichen Lebens an. Die Aufgaben des Rates sind die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie, die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten sowie Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel setzt die Strategie und die Arbeit des Rates fort.

Virgin Earth Challenge

09.02.2007

The Virgin Earth Challenge is a prize of $25 million for whoever can demonstrate to the judges' satisfaction a commercially viable design which results in the removal of anthropogenic, atmospheric greenhouse gases so as to contribute materially to the stability of Earth’s climate.

Virgin invites all interested individuals or teams to complete an Entry Form to register to participate in the Virgin Earth Challenge. There’s an entry form HERE.

Recyclingwirtschaft im Wahlkampf

Quote: Recycling Magazin 12.06.2009 | ENTSORGUNG

Wenige Monate vor der Bundestagswahl am 27. September haben sich die Parteien auch zum Thema Abfallwirtschaft positioniert.

Verbände:
BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft
bvse Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung
BDSV Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen

Aluminium

Quote: Recycling Magazin 17.06.2009 | METALLSCHROTT
Recycling-Quote von Getränkedosen um 10 Prozent gestiegen
300.000 Tonnen Treibhausgas wurden 2007 durch das Recycling statt der Neuproduktion von Getränkedosen in Westeuropa eingespart. Wie die European Aluminium Association (EAA) jetzt veröffentlicht, hat sich die Recyclingrate mit 61,8 Prozent um 10 Prozent gegenüber 2005 verbessert.

Insgesamt stieg der Verbrauch von Getränkedosen 2007 in Europa von 28.3 (2006) auf 32 Milliarden Stück. In Westeuropa bedeutet diese Menge umgerechnet 40 Dosen pro Einwohner. In Mittel- und Osteuropa stieg der Verbrauch um 25 Prozent. Die Produktion der Dosen stieg in ganz Europa um 14 Prozent auf mehr als 37 Milliarden, miteingerechnet sind hier die Exportmengen. Die Recyclingrate stieg besonders in den Ländern, die verstärkt in getrennte Sammlung und Sortierung investiert haben. Zwar begrüßt die EAA das Dosenpfand, rät aber auch zu weiteren Bemühungen bei der Entwicklung von Sortiertechniken - die Dosen würden häufig trotzdem im Restmüll landen. Die EAA betont, dass bei der Herstellung einer Recyclingdose 95 Prozent Energie im Vergleich zur Produktion von Primäraludosen gespart werden können.
Thema Alufolie bei Utopia: http://www.utopia.de/gruppen/forum/thema/1256
Aluminum (english)

Hermann Scheer über C2C

(taz) Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises und SPD-Bundestagsabgeordneter. Sein Engagement für eine Energiewende in Hessen wurde parteiübergreifend bekämpft. Manche argwöhnen: auch aus dem Willy-Brandt-Haus. "Alle Ideen, die konträr zur herrschenden sind und damit nicht kompatibel mit den bestehenden Strukturen, stoßen auf harte Widerstände bei der bestehenden Wirtschaft und auf mentale Widerstände bei denen, die sich eine andere Funktionsweise nicht vorstellen können", sagt Scheer. Braungarts Kritik an der deutschen Verzichtethik teilt er. "Die ist entstanden in einer Zeit, als die Umweltbewegung keine Idee hatte vom Potenzial der erneuerbaren Energien." Die Bewegten habe die Vorstellung, dass eigentlich genug Energie für alle da ist, sogar entsetzt: "Das ist ja furchtbar", habe man gestöhnt, "dann spart ja keiner mehr." Scheer sieht regionale Kreisläufe kommen. Bezogen auf alle Produkte, seien globale Kreisläufe zu kompliziert, zu teuer und zu umweltbelastend.

Sustainable Europe Research Institute über C2C

(taz) Friedrich Hinterberger ist Gründer und Geschäftsführer des Sustainable Europe Research Institute (SERI). Das ist ein europäischer Thinktank für Nachhaltigkeitsentwicklung in Wien. Braungart habe "im Detail gute Ansätze", sagt er. Aber dass sein Rematerialisierungsversprechen auf den gesamten Stoffumsatz der Weltgesellschaft anzuwenden sei, "das ist eine bloße Behauptung". Er hält das für ausgeschlossen. Man brauche beides: die Dematerialisierung, also das Einsparen, und die Rematerialisierung, das Wirtschaften in geschlossenen Kreisläufen. Braungarts Fehler sei es, die beiden nicht komplementär zu verstehen, sondern "gegeneinander auszuspielen".

Factor 10 Institute über C2C

Friedrich Schmidt-Bleek (* 16. Juli 1932) ist ein deutscher Chemiker und Umweltforscher.

Er war Ende der 1970er Jahre verantwortlich für die Entwicklung des deutschen Chemikaliengesetzes am Umweltbundesamt in Berlin, danach arbeitete er unter anderem für die OECD. Von 1992 bis 1997 leitete er zusammen mit Ernst Ulrich von Weizsäcker das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, heute ist er Präsident des Faktor 10 Institutes in Carnoules (Frankreich).

Im Zusammenhang mit den Themen Ressourcenproduktivität und Dematerialisierung führte Schmidt-Bleek 1994 den Begriff „Ökologischer Rucksack“ ein und entwickelte als Maß für die Bewertung von Umweltbelastungen eines Produktes 1998 die Einheit „Material-Input pro Serviceeinheit“ (MIPS-Konzept).

http://www.factor10-institute.org/links.html

Über Braungarts Cradle to Cradle Prinzip sagt Schmidt-Bleek (taz):
Braungart gehört zu den ideenreichsten Umweltchemikern der Welt. Ich kann mich auf Michaels Sitzbezügen im Flugzeug sehr wohl fühlen. Ich warte aber noch immer auf den detaillierten Vorschlag, die anderen 99,99 Prozent des Airbusses A380 nach seinen Prinzipien zu gestalten." Was heißt: Er glaubt nicht daran, dass Cradle to Cradle in großem Rahmen umzusetzen ist. "Es scheint mir völlig ausgeschlossen, die Stoffkreisläufe der menschlichen Wirtschaft ohne Massen- und Energieverluste zu schließen - sie vollständig in die stofflichen Umsätze der Natur einzugliedern -, ohne die lebensnotwendigen Dienstleistungen der Natur zu schädigen.

Montag, 22. Juni 2009

Cradle to Cradle 3/3

In den Medien:
10.01,2009 FAZ: Können wir unsere Erde retten, Herr Braungart? (deutsch)
07.03.2009 taz: Der Umweltretter Michael Braungart (deutsch)

Cradle to Cradle 1/3
Cradle to Cradle 2/3

Cradle to Cradle 2/3

Green-minded architect and designer William McDonough asks what our buildings and products would look like if designers took into account "all children, all species, for all time."

Certified products following the Cradle to Cradle principle:
http://www.mbdc.com/c2c/list.php?order=type

Cradle to Cradle 1/3

Sonntag, 21. Juni 2009

Ecuador & Erdöl

Im Juni letzten Jahres beschloss der Deutsche Bundestag einstimmig die Annahme eines fraktionsübergreifenden Antrages zur ITT-Initiative Ecuadors. Was sperrig klingt, ist sehr charmant: Der Vorschlag der Regierung Ecuadors, das Ölvorkommen aus dem Gebiet Ishpingo-Tambaococha-Tiputini (ITT) nicht zu fördern, um so die biologische Vielfalt und die Stammesgebiete indigener Völker zu schützen. Im Gegenzug sieht der Vorschlag eine Kompensationszahlung der internationalen Gemeinschaft vor.

Mehr

International Gatherings

Climate Change Conference
Dec 7 - Dec 18, 2009

COP15 Copenhagen. COP stands for Conference of the Parties. It is the highest body of the United Nations Climate Change Convention and consists of environment ministers who meet once a year to discuss the convention’s developments.

St. James's Palace Nobel Laureate Symposium
26–28 May 2009: Conclusions, Bild.de

Nobel Laureates from across the disciplines were joined by world experts in climate change to discuss the connections between global warming and other urgent environmental, economic and development challenges facing our world. The Symposium was hosted at The Royal Society and St. James’s Palace under the patronage of HRH The Prince of Wales.

Billion Dollar Industry vs. Compassion

What We Do from The Jane Goodall Institute on Vimeo.

Freitag, 19. Juni 2009

Millennium Ecosystem Assessment

The Millennium Ecosystem Assessment (MA) assessed the consequences of ecosystem change for human well-being. From 2001 to 2005, the MA involved the work of more than 1,360 experts worldwide. Their findings provide a state-of-the-art scientific appraisal of the condition and trends in the world’s ecosystems and the services they provide, as well as the scientific basis for action to conserve and use them sustainably.

Green Sourcing



Sourcing Reloaded: Targeting Procurement's New Strategic Agenda (pdf;
p. 59 ff.) Seeking the Payoff in Environmentalism.

Apple
"The greenest iMac ever. Highly recyclable and energy efficient, the new iMac is designed with the environment in mind."

Sustainable Packaging Coalition
"The Sustainable Packaging Coalition is an industry working group inspired by cradle to cradle principles and dedicated to transforming packaging into a system that encourages economic prosperity and a sustainable flow of materials. "

Ecolect
"Our Mission is to help designers, architects & builders discover eco-material alternatives."

Aluminum

Impact of Aluminum:
  1. Producing Aluminum has harsh impact on the ecosystems at the location of production, although the companies might try to reduce the impact - Alcoa Sustainability Report 2006/2007
    Page 6: Access to electric energy.
    >> New dams will be built only to supply the Aluminum production with electricity.
    Page 8: Local and regional impact.
    >> People will be resettled to other locations
    Page 11: Impact on environment, natural resources and biodiversity.
    >> Ancient forests will be destroyed forever, sensitive ecosystems change and might collapse.

  2. Aluminum can be part of a sustainable lifestyle only IF we are using the possibility of recycling and give cans and the other aluminum products to recycling facilities.
Quote: Novelis Recycling
The endless recyclability of cans allows for material sustainability. Recycling cans is a simple way to reduce one’s carbon footprint and become an environmental role model, especially because recycled cans become cans over and over again without loss of strength or quality. The superior recycling benefits association with cans enable waste reduction, resource conservation and energy savings.
  • Making beverage cans from recycled aluminum uses 95% less energy and produces 95% less GHG emissions rather than producing a can from new material.
  • Aluminum makes cars lighter, saving gasoline, without compromising safety.
  • Americans throw away $2 billion worth of energy every year by not recycling cans.
  • Aluminum can help make homes more energy efficient and is part of the green building revolution.

The Economics of Aluminium, 9th edition 2009, published 15/05/2009:
Roskill Report highlights

Donnerstag, 18. Juni 2009

Heroes of the Environment 2008

"A special report on the eco-pioneers fighting for a cleaner, greener future. Our annual celebration of the people who are changing the world."

the TIME magazine >>>

Big Mac

Big numbers = big prestige? = big problems!

Are you rich enough to pay the price
for the global impact of living a life in luxury ?

Rethinking the concept of Status resp. Money.

International Rivers

Africa > Nile Basin, Egypt > Aswan High Dam
The dam, known as Saad el Aali in Arabic, was completed in 1970 after ten years of work.

Asia > China > Three Gorges Dam
The reservoir was filled to 135 meters above sea level in June 2003. The dam was completed in October 2006, and the reservoir water will reach its final level of 175 meters in 2009.

Latin America › Amazon Basin, Brazil › Madeira River
Current cost to build Madeira dams is 129% greater than originally planned.

Background Information: International Rivers
- Find out about the costs
- Find out about the impact on the people and the ecosystems
- Find out about the alternatives

Women as Agents of Geopolitical Change

Quote: Global Trends 2025 - A Transformed World (pdf), report published on November 20, 2008 by the United States’ National Intelligence Council (NIC).
The international system — as constructed following the Second World War — will be almost unrecognizable by 2025 owing to the rise of emerging powers, a globalizing economy, an historic transfer of relative wealth and economic power from West to East, and the growing influence of nonstate actors.

By 2025, the international system will be a global multipolar one with gaps in national power continuing to narrow between developed and developing countries. Concurrent with the shift in power among nation-states, the relative power of various nonstate actors — including businesses, tribes, religious organizations, and criminal networks — is increasing.

The players are changing, but so too are the scope and breadth of transnational issues important for continued global prosperity. Aging populations in the developed world; growing energy, food, and water constraints; and worries about climate change will limit and diminish what will still be an historically unprecedented age of prosperity.
The influence of Women:
Economic and political empowerment of women could transform the global landscape over the next 20 years. This trend already is evident in the area of economics: The explosion in global economic productivity in recent years has been driven as much by fostering human resources — particularly through improvements in health, education, and employment opportunities for women and girls — as by technological advances. [...]

Women in much of Asia and Latin America are achieving higher levels of education than men, a trend that is particularly significant in a human capital-intensive global economy.[...]

Although data on women’s political involvement are less conclusive than those regarding economic participation, political empowerment of women appears to change governmental priorities. Examples as disparate as Sweden and Rwanda indicate that countries with relatively large numbers of politically active women place greater importance on societal issues such as healthcare, the environment, and economic development.[...]

World Population




World Population 2008:
Data Sheet (pdf, 16 pages with numbers & graphs)


Poodwaddle.com

Mittwoch, 17. Juni 2009

5 Vegan foods non-vegans love

Quote: 5 Vegan foods non-vegans love
When your omnivore friends ask you, "You're a vegan? What do you eat?" They may not want to try your avocado sandwich and tofu scramble but there are select vegan delicacies that, for whatever reason, non-vegans just love.

If you know anyone interested in going vegan, I recommend these simple foods as starters and replacements for animal products. Also see my 5 tips for going vegan.
Really tasty: View the Slideshow



More tasty food:
Recipes: http://veganfun.blogspot.com/ (with Animal Kill Counter on the Webpage...)
Vegetarian Fast Food: http://www.wiseup.org/veg-fun-food/

Statements

One Planet. One Life. One Soul.

All living beings have the same basic interests:
- interest in living and surviving
- interest in avoiding pain
- interest in being free

Why do living beings have to die, suffer pain and stay arrested for the human interest in pleasure and entertainment?
  • Animals are arrested, abused and killed for meat.
    There are alternatives for a healthy nutrition!
  • Animals are arrested, abused and killed for leather.
    There are alternatives!
  • Animals are arrested and abused for experiments and testing substances. There are alternatives!
  • Animals are arrested and abused in circuses and zoos.
    There are alternatives!
  • Ancient rain forests are irreversible destroyed for garden furniture and coffins made of Mahogany, for toilet paper and for grassland, which will be used for "producing meat".
    There are alternatives!
Think! And let us start voting with our feet and with our money!
There are many alternatives!
In our own interest.

innocent little tasty drinks



We sure aren't perfect, but we're trying to do the right thing.
It might make us sound a bit like a Miss World contestant, but we want to leave things a little bit better than we find them. We strive to do business in a more enlightened way, where we take responsibility for the impact of our business on society and the environment, and move these impacts from negative to neutral, or better still, positive. It’s part of our quest to become a truly sustainable business, where we have a net positive effect on the wonderful world around us. http://www.innocentdrinks.co.uk/

The ethics in detail:
http://www.innocentdrinks.co.uk/us/ethics/

Dienstag, 16. Juni 2009

WiserEarth

There are more than one million organizations and many millions of us around the world who are actively working toward ecological sustainability, economic justice, human rights protection, political accountability and peace -- issues that are systemically interconnected and intertwined.

WiserEarth helps the global movement of people and organizations working toward social justice, indigenous rights, and environmental stewardship connect, collaborate, share knowledge, and build alliances.

Some NGO's:
Essential Action
Multinational Monitor Magazine
Global Greengrants Fund
GAIA (Global Anti-Incinerator Alliance)
Health Care Without Harm
The Funders Workgroup for Sustainable Production and Consumption (EGA)
Green For All
International Rivers

Dota und die Stadtpiraten

DOTA - Grenzen (live Session)
https://www.youtube.com/watch?v=txanYnZgsWI

http://www.myspace.com/dotaunddiestadtpiraten

Die Kleingeldprinzessin Dota Kehr aus Berlin schreibt und singt Lieder über die großen, kleinen und verstrickten Gefühle und Situationen des Alltags, voll von Wortwitz und Binnenreimen und immer noch mit einem Stückchen der Selbstverständlichkeit von Straßenmusik. Eben diese brachte ihr auch den Namen "Kleingeldprinzessin" ein.
Die Stadtpiraten - Jan Rohrbach an der E-Gitarre, Sebastian Vogel am Baß und Janis Görlich am Schlagzeug - begleiten sie und lassen die deutschen Texte mehr nach Bossa Nova und Taschen-Swing klingen als nach Liedermacherei.

28. Apr. 2010 20:00 Kulturkirche Köln, Nordrhein-Westfalen

Story of Stuff

From its extraction through sale, use and disposal, all the stuff in our lives affects communities at home and abroad, yet most of this is hidden from view. The Story of Stuff is a 20-minute, fast-paced, fact-filled look at the underside of our production and consumption patterns. The Story of Stuff exposes the connections between a huge number of environmental and social issues, and calls us together to create a more sustainable and just world. It'll teach you something, it'll make you laugh, and it just may change the way you look at all the stuff in your life forever.

Other languages:
http://www.storyofstuff.com/international/

Full List of NGOs:
http://www.storyofstuff.com/ngolist.html

Utopia

Utopia ist das Internetportal für strategischen Konsum und nachhaltigen Lebensstil. Inhaltsgetrieben, informativ, praktisch, realitätsnah und serviceorientiert.
Die Utopia-Community steht im Zentrum unseres Denken und Handelns.

Willkommen in Utopia from UTOPIA AG on Vimeo.
Kurze Zusammenfassung der neuen Funktionen und warum sie gemacht wurden:
http://www.utopia.de/blog/beitrag/173149

Utopia Konferenz am 26. November 2009 in Berlin
http://konferenz.utopia.de/

Erdöl

Quote: Quarks & Co Beitrag 27. Mai 2008
Erdöl ist aus unserer Industriegesellschaft nicht mehr wegzudenken. Wenn die Erdöl-Ressourcen versiegen, fällt nicht nur der Lieferant für Heizöl und Kraftstoff weg, sondern auch der Rohstoff für unzählige Produkte des alltäglichen Lebens.

abgespeist

abgespeist – die foodwatch Kampagne gegen Werbelügen und Etikettenschwindel.

Der Trinkjoghurt Actimel, vermeintliches Wundermittel gegen Erkältungen, wurde zur "dreistesten Werbelüge des Jahres 2009" gekürt.

Die Antwort von Danone am 26. März 2009:
Die Wirkweise von Actimel ist in über 30 wissenschaftlichen Studien belegt. Diese Studien wurden sowohl von unabhängigen Forschungsinstituten und Universitäten als auch vom Danone Research Center bei Paris durchgeführt. Sie sind in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht und öffentlich zugänglich.
http://www.danone.at/index.php?id=danone-studien-actimel

Actimel ist damit der einzige probiotische Joghurt-Drink, dessen Wirkweise auf die Abwehrkräfte so intensiv untersucht wurde. Actimel enthält neben den herkömmlichen Joghurtkulturen Lactobacillus bulgaricus und Streptococcus thermophilus eine besondere probiotische Kultur, die nur in Actimel vorkommt: Lactobacillus Casei Defensis. Mehrere wissenschaftliche Studien belegen, dass L. Casei Defensis das aggressive säurehaltige Milieu des Magens in großer Zahl überlebt und in ausreichender Anzahl den Darm erreicht, um dort seine unterstützende Wirkung zu entfalten.

Massenvernichtungswaffen



People for the Ethical Treatment of Animals (PETA):
  • FAQ Liste von PETA: gute Antworten auf häufige Fragen!
  • Vegetarisches Starter Kit: für ein genussvolles Leben ohne Fleisch, Milch und Eier!
  • Faktenblätter: Vegetarismus und Massentierhaltung, Tiere in der Unterhaltungsindustrie, Pelz, Leder und Wolle, Jagd und Fischerei, Tierversuche, Tierische Mitbewohner, weitere Fakten und Informationen
  • Videos: PETA im Film.
PETA.de: mit noch viel mehr Information, u.a. zu den Themen


PETAs Vegane Welt Berlin: 5 vegane Adressen

Ecological Economics

At the Gund Institute for Ecological Economics (University of Vermont) researchers are developing, testing, and implementing innovative methods and models that reflect the need to integrate the social, built, natural, and human capital components of our world.

Videos of Lectures.

Montag, 15. Juni 2009

Biokapital

Die Menschheit bedrückt eine Verkettung kaum lösbarer Probleme: der Verlust von klimatischer Stabilität und natürlicher Vielfalt; die Globalisierung und der Abgrund zwischen Arm und Reich - aber auch die Rastlosigkeit, Hektik und Sinnleere, unter denen gerade Bewohner wohlhabender Regionen leiden.

Für Andreas Weber sind all diese Probleme auf eine einzige Ursache zurückzuführen: auf eine Wirtschaftsreligion, die alles dem Wachstum unterordnet und deren Grundgedanken in einem falschen Bild vom Leben und einer falschen Idee vom Menschen wurzeln.

Sonntag, 14. Juni 2009

Green IT

Unter dem Stichwort Green IT (seltener auch Green ICT) versteht man Bestrebungen, die Nutzung von Informationstechnik (IT) bzw. Informations- und Kommunikationstechnologie (früher IKT oder IuK, engl. ICT) über deren gesamten Lebenszyklus hinweg umwelt- und ressourcenschonend zu gestalten, also vom Design der Systeme und zur Produktion der Komponenten über deren Verwendung bis zur Entsorgung, bzw. dem Recycling der Geräte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Green_IT

VEGAN. For the People. For the Planet. For the Animals.



Vegan. Every day you are invited to make choices. Live your values. Change the world. It's that simple.

Sexen bei der Eierproduktion



Egal ob Käfig- oder Bioeier: am Anfang sind die Küken, und nur die weiblichen müssen ihr kümmerliches Dasein als Legehennen fristen. Die männlichen werden, da es für die Fleischproduktion spezielle Züchtungen gibt, nicht mehr gebraucht, aussortiert und vergast oder vermust. 45 Millionen jedes Jahr alleine in Deutschland.

TreeHugger

How To Go Green: TreeHugger

TreeHugger is the leading media outlet dedicated to driving sustainability mainstream. Partial to a modern aesthetic, we strive to be a one-stop shop for green news, solutions, and product information. At TreeHugger we know that variety is the spice of life, so you can find all you need to go green in our up to the minute blog, weekly and daily newsletters, weekly video segments, weekly radio show and our user-generated blog, Hugg. We also extend our expertise to companies looking for a little green guidance. Past clients include Domino, Sundance Channel and House & Garden.

Advertisement on treehugger:
http://green.sprint.com/

Animals Save the Planet



See more: http://fartingcow.com/

Samstag, 13. Juni 2009

De Kleine Aarde

De Kleine Aarde is een van de oudste milieuorganisaties in Nederland. De stichting werd opgericht in 1972 in Boxtel. Het is de enige landelijke organisatie met een eigen Eco-park van bijna 3 hectare, waar je niet alleen inspiratie en informatie vindt, maar ook de concrete producten en diensten die een duurzame leefstijl mogelijk en zelfs aantrekkelijk maken.

http://www.dekleineaarde.nl/

Generation V

Köln Vegan - Links der Tierrechtsinitiative Köln:
http://www.ti-koeln.de/texte/vegan_koeln.html


Köln Vegan auf einer größeren Karte anzeigen

z.B. Milchfreie Caffèbar in Köln:
http://www.signorverde.de/, http://signorverde.wordpress.com/

Quote: http://generationv.wordpress.com/
Wir essen und leben vegan und bemühen uns durch Vorleben kleine Veränderungen in der Welt zu bewegen. Generation V will nicht die Welt veganisieren, aber zum Nachdenken anregen. Wir schätzen und respektieren die Natur, lieben BIO-Food und haben was gegen Genmanipulation! Perfekt sind wir nicht, werden es nie sein, aber es ist uns wichtig einen positiven Beitrag für diese Welt zu leisten.
Vegane Schuhe in Köln und an anderen Orten:
http://rainbop.blogspot.com/2008/09/vegane-schuhe.html

Kölns Bio-Buffet aus dem Hause Eichendorff.
http://www.natuerlich-koeln.de/

BioGourmetClub Kochschule
http://www.biogourmetclub.de/pages/kochkalender.php

Fleischlos in Köln und anderen Städten:
http://www.happycow.net/europe/germany/cologne/
http://www.fleischlos-geniessen.de/
http://www.berlin-vegan.de/
http://www.delivia.de/?menu=7&id=21/

Home

Home ist ein Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht weitgehend aus Luftaufnahmen, die mit einer hochauflösenden Digitalkamera von über 50 Ländern auf allen Kontinenten der Erde gedreht wurden. Am 5. Juni 2009, dem Weltumwelttag, wurde er weltweit gleichzeitig im Kino, auf DVD, im Fernsehen und im Internet veröffentlicht.

Der Film in voller Länge: Home
Info zum Film: Wiki
Trailer (english):


Weitere Filme zum Thema:
Planet Earth
Inconvenient Truth (Minimize your own impact)

English Version: http://rainbop.blogspot.com/2010/01/home.html

Alles

Alles ist allem verbunden und beeinflusst sich wechselseitig.

(Hildegard von Bingen)

Freitag, 12. Juni 2009

Ik ga voor een betere wereld

Bent u iemand die iets wil bijdragen aan de samenleving? Wilt u zich blijven ontwikkelen? Wilt u het idee hebben dat uw werk iets uitmaakt? Ervoor zorgt dat de wereld een beetje beter wordt? Dan bent u iemand die gaat voor zingeving in uw werk. 'Ik ga voor een betere wereld' laat u ontdekken welke waarden belangrijk voor u zijn, zodat u met plezier, gemotiveerd en geïnspireerd uw talenten kunt inzetten voor het werk dat u doet. Aan de hand van interviews ontmoet u mensen met verschillende banen. Ze vertellen hoe ze geraakt worden door hun werk en stellen u prikkelende vragen over hoe u in uw werk staat.
Laat u erdoor verrassen: Volkskrant Banen.

Touché


Tom Shuffle (zufällig gewählter Touché-Comic)
Tom des Tages (Touché aus der aktuellen taz)

Keuringsdienst van Waarde



De Keuringsdienst van Waarde probeert inzicht te geven in de productie van voedsel en ander consumentenprodukten en streeft er naar misstanden en vermeende misstanden aan het licht te brengen. Door het stellen van simpele vragen aan hulplijnen van producenten zich voordoend als naïeve maar vasthoudende consument verkrijgen de makers soms hilarische en/of onthullende antwoorden. De naam is een woordspeling met de naam van de keuringsinstantie Keuringsdienst van Waren.

Donnerstag, 11. Juni 2009

Schulmedizin

Quote: http://de.wikipedia.org/wiki/Schulmedizin
Der Begriff Schulmedizin bezeichnet die allgemein anerkannte und an den medizinischen Hochschulen gelehrte Medizin im Sinne einer angewandten Naturwissenschaft. Seit den 1970er Jahren wurde die naturwissenschaftliche Sicht durch Aufnahme der Medizinsoziologie, der medizinischen Psychologie sowie der Psychosomatik, Psychotherapie, Sozial- und Arbeitsmedizin um geisteswissenschaftliche Aspekte erweitert.
Quote Aldous Huxley:
Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten so ungeheure Fortschritte gemacht, dass es heute praktisch keinen gesunden Menschen mehr gibt.
Kommentar:
Tierversuche im Namen der Medizin scheinen mir angesichts der Ausführungen zum Thema Selbstheilung nur umso fragwürdiger. Mensch, schau Dich selbst an, schau Dein Leben an, werde aktiv und warte nicht passiv, dass Dir jemand anderes hilft! Du kannst Dir nur selber helfen. Du kannst nur gewinnen: Dein eigenes neues und wahrscheinlich glücklicheres Leben sowie das Vermeiden von qualvollen und letztlich sinnlosen Tierversuchen. Siehe dazu auch: Bücher aus dem Leben.

Selbstheilung

ZDF 2007: Gesund durch die Kraft der Gedanken - Selbstheilung (Film)
Gelähmte können wieder gehen, Krebspatienten werden plötzlich gesund, als unheilbar Kranke geltende Menschen finden in ein gesundes Leben zurück. Gibt es eine medizinische Erklärung für diese Phänomene? Nina Ruge im Gespräch mit Regisseur Clemens Kuby, Ärztevertreter Kuno Winn und Andrea Köster.
Spiegel 2008: Selbstheilung im Denkorgan (Text)
Das Gehirn ist formbarer als gedacht. Selbst Jahrzehnte nach einem Schlaganfall können Nervenzellen umlernen und neue Strukturen hervorbringen: Lähmungen schwinden, das Sprachvermögen kehrt zurück. Nun sollen bessere Therapien auch Kriegsveteranen und Seelenkranken helfen.
ARD, HR, BR 2006 - 2009: Wunder an den Grenzen der Medizin (Text, Film, Website)
Ist es möglich, dass Patienten in Träumen den Weg zu ihrer Genesung finden? Kann Hypnose körperliche Erkrankungen heilen? Ist es denkbar, dass Menschen gesund werden, weil ihnen ein Arzt die Hände auflegt? Wie groß ist die Macht von Geist und Seele in der Medizin? Die Dokumentation von Joachim Faulstich zeigt eindrucksvolle Patientengeschichten: Menschen, denen die Schulmedizin nicht helfen kann, werden plötzlich gesund – auf ungewöhnlichen Wegen.
WDR Oktober 2003: Quarks & Co. Gute Hexen, böse Hexen (Text)
Zaubersprüche und die Wellengenetik. Gariaev vertritt eine ziemlich junge Wissenschaft: die Wellengenetik. Diese geht davon aus, dass alle Entwicklungsprozesse in einem Lebewesen dadurch gesteuert werden, dass seine Gene mit einander und auch mit der Außenwelt ständig über elektromagnetische Wellen kommunizieren. Dabei benutzen Gene ein Signalsystem, das laut Gariaev nach den selben Prinzipien funktioniert, wie die menschliche Sprache.
Placebo oder die Kraft des Glaubens. Seit langem weiß man: Auch Medikamente, die keinerlei Wirkstoff enthalten, können einen Heilungsprozess in Gang setzen – solange der Patient nur daran glaubt, dass sie helfen. In den vergangenen zehn Jahren haben Wissenschaftler solche Wirkungen der Psyche auf den Körper, den sogenannten Placebo-Effekt, verstärkt untersucht.

Interessengemeinschaft der Schweinehalter

Quote: http://www.schweine.net/westfleisch_isn__vorstandstreffen_49_export.html
Zu einem Austausch mit der Westfleisch e.G. reisten am Dienstag, dem 02.06.09, Vertreter der ISN-Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e.V. zum Westfleisch Fleischcenter nach Coesfeld. [...]

Ein Teil des Treffens war eine Betriebsbesichtigung unter Führung des Betriebsleiters Christian Mol. Beeindruckt waren die Schweinehalter von der zunehmenden „Robotisierung“, wie beispielsweise Pfötchenkneifer, Bauchdeckenöffner, Darmbohrer, Zerhacker/Zerschneider etc. Außerdem arbeitet auch die Westfleisch seit längerem mit CO2-Betäubung. Besonderheiten des Betriebes Coesfeld sind, die Brühung der Schweine mittel "Kondensationsbrühung" und auch die Herstellung von gekochtem Schweinekopffleisch ist kein Standard. Außerdem hat das Unternehmen in Schöppingen eine angeschlossene Sauenzerlegung. [...]

Das Unternehmen am Standort Coesfeld hat 750 Mitarbeiter und schlachtet 1,68 Mio. Schweine pro Jahr, das entspricht 600 Schweinen pro Stunde (Zerlegeanteil 95%). So werden jährlich insgesamt 213.660 t Fleisch produziert.

Ernährungsweisen

Über die Ernährungsweisen gibt es verschiedene Statistiken:

Der Vegetarierbund fragt: Bald jeder Dritte Vegetarier? Basierend auf verschiedenen Umfragen von unterschiedlichen Einrichtungen.

Die Nationale Verzehrsstudie II - Teil 1 (Erscheinungstag: 30.01.2008) gibt an, dass sich in Deutschland lediglich 1,6% der Bevölkerung als Vegetarier bezeichnen würden, wobei Frauen einen Anteil von 2,2% haben sollen.

Vegan leben - praktisch

Das vegetarische Internet-Magazin für Genießer. Infos über Produkte und Bezugsquellen.
http://www.vegetarisch-einkaufen.de/

Was wir essen + Hunger, Durst u. Umwelt + BSE, Vogelgrippe & Co. + Hinter den Mauern der Tierindustrie + Tierisch gute Alternativen + Bezugsquellen + Produkttipps + Vitamine & Co. + Keime und Sprossen + Rezepte + Promis
http://www.v-heft.de/

Rezeptefuchs - Rezepte mit Bild, vegane Rezepte, vegane Produkte, leckere Kochrezepte
http://www.rezeptefuchs.de/

PONS MASSIVE VEGAN FOOD BLOG
http://pogopuschel.wordpress.com/

Mobiles Catering in München
http://www.chakula.de/

Mangelerscheinungen bei Veganern?
http://www.was-wir-essen.de/

VeganWonderland - Veganversand, Vegan Onlineshop, Veganes Catering
http://www.vegan-wonderland.de/

Vegan leben – praktisch (kurz VLP) bietet ein „Rund-um-Paket“ zum Einstieg in die vegane Ernährung und Lebensweise. Neben einem sozialwissenschaftlichen Überblick über Veganer in Deutschland, Motive und Lebensweise, bietet das Seminar Antworten auf wichtige Fragen zu einer gesunden veganen Ernährung mit einer umfassenden Darstellung aller essentiellen Nährstoffe. Die Veranstaltung ist politisch und konfessionellen unabhängig und kann von Gruppen oder Firmen in verschiedenen Ausführungen gebucht werden. http://www.vebu.de/aktuelles/kampagnen/laufende-kampagnen/190-seminar-vegan-leben--praktisch-vlp

Interview mit der Organisatorin: http://www.culinaria-vegan.de/index.php?option=com_content&view=article&id=96&Itemid=126

International Federation of Organic Agriculture Movements

IFOAM's mission is leading, uniting and assisting the organic movement in its full diversity.

Our goal is the worldwide adoption of ecologically, socially and economically sound systems that are based on the principles of Organic Agriculture.

Treibhauseffekt der Ernährungsweisen

BioFach Messe Nürnberg

Hier trifft sich die Bio-Welt - Weltleitmesse für Bio-Produkte
http://www.biofach.de/

Mittwoch, 10. Juni 2009

Green Globe International

Green Globe International, Inc. (OTC: GGII) is the exclusive worldwide owner of the Green Globe brand, the premier international symbol for the environmental responsibility and response to global climate change. The Green Globe brand and program trace their roots back to the United Nations Rio de Janeiro Earth Summit in 1992, where 182 Heads of State endorsed the Agenda 21 principles of Sustainable Development. The brand is currently utilized in a number of applications, including the leading sustainability certification and benchmarking program, carbon footprint calculation and offset programs, and a broad range of consulting services.


Duurzaam ondernemen

Amsterdam RAI is het eerste beurs- en congrescentrum in Europa dat voldoet aan de eisen van de Green Globe en mag zich nu officieel een Green Globe Benchmarked Company noemen. Dankzij het bronzen keurmerk van de Green Globe neemt Amsterdam RAI in de Europese MICE-markt (Meetings, Incentives, Conventions & Exhibitions) een leidende positie in op het gebied van duurzaam ondernemen.

Environmental impacts from transportation

Environmental assessment of passenger transportation should include infrastructure and supply chains.

To appropriately mitigate environmental impacts from transportation, it is necessary for decision makers to consider the life-cycle energy use and emissions. Most current decision-making relies on analysis at the tailpipe, ignoring vehicle production, infrastructure provision, and fuel production required for support.

We present results of a comprehensive life-cycle energy, greenhouse gas emissions, and selected criteria air pollutant emissions inventory for automobiles, buses, trains, and airplanes in the US, including vehicles, infrastructure, fuel production, and supply chains.

Animal Rights

Quote: http://www.peta.org/about/WhyAnimalRights.asp
Almost all of us grew up eating meat, wearing leather, and going to circuses and zoos. Many of us bought our beloved “pets” at pet shops, had guinea pigs, and kept beautiful birds in cages. We wore wool and silk, ate McDonald’s burgers, and fished. We never considered the impact of these actions on the animals involved. For whatever reason, you are now asking the question: Why should animals have rights? [...]

Animal rights is not just a philosophy—it is a social movement that challenges society’s traditional view that all nonhuman animals exist solely for human use.

As PETA founder Ingrid Newkirk has said:
When it comes to pain, love, joy, loneliness, and fear, a rat is a pig is a dog is a boy. Each one values his or her life and fights the knife.”
http://en.wikipedia.org/wiki/Animal_rights

In German:
http://rainbop.blogspot.com/2009/06/gleichberechtigung.html

EinkaufsNetz - Was tun?

Komm, wir retten die Welt!
Klimaschutz im Alltag ist einfach, effizient und spart Geld. Also los, retten wir unsere kostbare Erde: Die 10 wichtigsten Tipps zum Schutz des Klimas. Mehr

Klima schützen und Geld sparen!
Wir zeigen Ihnen, mit welchen Maßnahmen Sie wie viel CO2 einsparen können! Egal ob in der Küche, beim Heizen, beim Reisen oder bei dem Gebrauch von Elektrogeräten. Wenn jeder etwas spart, kann ganz schön was zusammen kommen. Sehen Sie selbst! Mehr

Wie groß ist Ihr CO2-Fußabdruck?
Handy, Auto oder neue Regenjacke: Wie viel CO2 Sie durch Ihren Konsum produzieren, können Sie mit dem Greenpeace-CO2-Rechner herausfinden. Mehr

Urwaldschutz ist Klimaschutz
Urwälder sind die Lebensgrundlage unseres Planeten: Sie regulieren unser Klima und speichern große Mengen CO2. Bei Rodung werden enorme Mengen klimaschädliches CO2 wieder freigesetzt. Werden Sie aktiv gegen Urwaldzerstörung. Mehr

EinkaufsNetz - Ratgeber

Daumen runter für die PCs von HP, Lenovo und Dell
Minus bei Chemikalien, Plus in den Energiekriterien - das ist das Fazit des neuen Greenpeace-Elektronikratgebers. Nur Apple und Acer halten an ihrer Zusage fest, aus der Verwendung der schlimmsten Umweltgifte auszusteigen. Mehr

Supermarktranking Fisch 2008: Der Handel bewegt sich
Fisch kaufen und dabei Meeresschutzpolitik machen? Ja - das geht. Das neue Supermarktranking Fisch 2008 von Greenpeace zeigt: Verbraucher haben Alternativen. Wer nachhaltig gefangenen Fisch kaufen will, ist bei Norma und Kaufland gut bedient. Noch nicht im grünen Bereich, aber mit positivem Trend: Aldi-Süd, REWE und Lidl. Zu warnen ist vor Kaiser's Tengelmann und Netto. Sie sind die Schlusslichter unter den elf bewerteten Handelsketten. Mehr

Fahren mit der Hälfte Sprit! Die SmILE-Broschüre zeigt wie´s geht
Die Konzepte für spritsparende Autos gibt es schon lange, doch bis jetzt setzen die Autohersteller noch immer vor allem auf viel PS und schwere Karosserien. Die Greenpeace-Broschüre zum SmILE-Auto zeigt, dass es auch anders geht. Mehr

Neuer Supermarktratgeber 2007: Wo gibt´s das meiste Gift fürs Geld?
Grünkohl, Orangen und Zwiebeln stehen noch auf dem Einkaufszettel. Nehmen Sie den kürzeren Weg zu Aldi links die Straße rauf? Oder doch schnell zu Edeka - da ist die Schlange an der Kasse vielleicht nicht so lang. Wir raten: Werfen Sie einen kurzen Blick in unseren neuen Ratgeber "Essen ohne Pestizide", bevor Sie sich entscheiden. Mehr

Durchblick im Siegel-Dschungel
Mit dem Bio-Boom sind auch die auch die Bio-Siegel wie Pilze aus dem Boden geschossen. Doch ist auch Bio drin, wo Bio draufsteht? Welche Siegel gibt es überhaupt? Informieren Sie sich selbst - mit unserem neuen Siegel-Spiegel! Mehr

Was sagen Textillabel aus?
Die Hose für 7,99 Euro aus dem Aldi erfüllt Öko-Standards? Ist das möglich? Der Öko-Tex Standard 100, das weltweit bekannteste Textillabel verspricht leider mehr als es halten kann. Mehr

Ratgeber "Essen ohne Gentechnik"
Welche tierischen Produkte werden ohne Gentechnik im Futter hergestellt und wer weigert sich am hartnäckigsten auf Gen-Futter zu verzichten? Die neue und völlig überarbeitete Auflage unseres Einkaufsratgebers "Essen ohne Gentechnik" gibt Auskunft! Mehr

Ernte-Kalender
Hier erfahren Sie, wann welche Früchte reif sind. Denn wer nach den Jahreszeiten isst, hat gesünderes Essen und mehr Geschmack auf dem Teller. Mehr

Ratgeber "Holz & Wald"
Gartenmöbel aus Urwald-Holz sind keine Seltenheit. Doch weder beim Heimwerken noch beim Möbelkauf muss auf Holz verzichtet werden - für nahezu jeden Bedarf gibt es eine umweltschonende Alternative. Mehr

Ratgeber "Fisch - beliebt, aber bedroht"
Leere Meere und bald auch leere Einkaufskörbe? Im Meer ist kaum noch was zu holen, viele Fischbestände sind bereits geplündert. Welcher Fisch möglichst nicht im Kochtopf landen sollte, zeigt dieser Ratgeber. Mehr

Lebensmittel-Siegel: Who ist Who
Zig Siegel wetteifern im Supermarkt um die Gunst der Verbraucher. Produkte überschlagen sich mit scheinbaren Qualitätshinweisen. Doch es gibt auch Prüfzeichen, die halten, was sie versprechen. Mehr

Nieuw Amsterdams Klimaat

Strawberry Earth is een platform voor creatieve mensen over de hele wereld die willen bijdragen aan een duurzame aarde. Met ons online magazine houden we je op de hoogte van de laatste internationale eco-ontwikkelingen. Met onze live events dragen we direct bij aan een schoner milieu. Bekijk de video van ons eerste event en click hier om meer te lezen over de volgende.

Brilliant Idea: Launch of Strawberries & Cream!

AMSTERDAM – Sunday, December 7, 2008 is the launch of our live event, Strawberries & Cream! Strawberries & Cream is all about making the planet more sustainable by using consumer power in a unique way. At 9 PM on Sunday, December 7, 2008 Strawberries & Cream will kick off at café Waldorf in Amsterdam. How does it work? We’ve asked several bars how much of their revenue from one evening they would invest in eco-friendly upgrades in their bar. If, in exchange, we invade their bar with a wave of customers on what would normally be a quiet evening.

Amsterdam Duurzaam vindt dit jaar plaats rondom World Environment Day op vrijdag 5 en zaterdag 6 juni in de Amsterdam RAI en op het Westergasfabriekterrein. Je kunt tijdens dit festival kennismaken met de duurzame stad. Ook vind je er tips & tricks voor een duurzame lifestyle! Inspiratie voor een duurzame lifestyl.

Loopt u rond met een 'duurzaam' idee of kent u anderen die dat hebben? Doe dan mee aan Duurzame Dinsdag. Burgers, bedrijven, verenigingen, stichtingen of overheden, kortom iedereen die goede ideeën heeft op het gebied van duurzaamheid kan tot 3 augustus zijn of haar initiatief indienen op www.duurzamedinsdag.nl.

Sitemap - Nieuw Amsterdams Klimaat

Duurzame Ontwikkeling

SenterNovem > Leren voor duurzame ontwikkeling

Het doel van het programma is om effectieve leerprocessen op gang te brengen zodat in de samenleving de keuzes voor duurzame ontwikkeling bewuster en laagdrempeliger gemaakt kunnen worden. Het verbeteren van competenties om tot een duurzame afweging te kunnen komen is hierbij van belang.

http://www.senternovem.nl/Leren_voor_duurzame_ontwikkeling/index.asp

Dienstag, 9. Juni 2009

MEATOUT

Der "Vegetarierbund Deutschland e.V." und "Die Tierfreunde e.V." rufen gemeinsam zur Teilnahme an Meatout auf. Meatout ist ein weltweites Aktionsbündnis: http://www.meatout.de/

Aktionsschwerpunkt:
2010 vom 19. - 21. März
2009 vom 20. - 22. März

Fleischfreie Tage in der südthailändischen Stadt Phuket:
http://de.wikipedia.org/wiki/Vegetarian_Festival
http://www.phuketvegetarian.com/index_eg.htm

Fragen und Antworten
12 Fragen und Antworten zum Thema Fleisch.

Tierisch gut essen - 100% pflanzlich: Tierisch gute Alternativen, Bezugsquellen, Produkttipps, Vitamine & Co., Keime und Sprossen, Rezepte http://www.vheft.de/

Petition, Shop, Grafiken, Videos, Infos, Index, Religion: http://fleischverbot.info/

How To Cook Your Life

HOW TO COOK YOUR LIFE ist ein heiterer Dokumentarfilm, der von der Kunst des Kochens erzählt – von der Kunst, sein Leben zu kochen, ohne dass man es anbrennen lässt, versalzt oder verkocht.

Nicht nur das Sein, auch das Essen bestimmt das Leben, und das Leben bestimmt das Essen. Doris Dörrie und der kochende Zenpriester Edward Brown zeigen, dass Essen mehr ist als bloße Nahrungsaufnahme: Kochen ist ein Fest der Sinne, ein Akt der Liebe und Großzügigkeit.

http://www.how-to-cook-your-life.de/trailer/

Klimaatweegschaal

De manier waarop voedselproducten worden gemaakt, bewaard en bereid heeft invloed op het klimaat. Hoeveel invloed verschilt per product. De Klimaatweegschaal maakt dat inzichtelijk. Stel hieronder een maaltijd samen. Geef aan hoe je de gebruikte producten bewaart en bereidt. Je ziet direct hoe jouw maaltijd scoort op de Klimaatweegschaal. Klik voor een toelichting op de blauwe bolletjes in de score. Kijk daarna eens hoe je score verandert door andere producten of bereidingswijzen te kiezen.

http://www.voedingscentrum.nl/EtenEnHerkomst/Milieu/Klimaatweegschaal/

Duurzaam gedrag inzichtelijk gemaakt
Wat zet consumenten aan tot duurzamer (koop)gedrag en wat zijn mogelijke belemmeringen daarvoor?

Dat is de centrale vraag van de Duurzaamheid Monitor, het jaarlijkse onderzoek van stichting iNSnet, dat samen met Flycatcher Internet Research wordt uitgevoerd. Het onderzoek richt zich op kennis, houding en vooral gedrag van mensen in relatie tot duurzame ontwikkeling, milieu en klimaat. Kortom: wat weten we over duurzaamheid, welke invloed heeft deze kennis op onze standpunten en hoe bepaalt dat ons (koop)gedrag.

http://www.insnet.org/nl/duurzaamheidmonitor/

Montag, 8. Juni 2009

Angebot und Nachfrage

Beitrag aus der Reihe "Auslandsreporter" aus dem SWR Fernsehen vom 05.11.2008. Ein Film von Manfred Ladwig und Thomas Reutter:

Immer noch wird in Deutschland mit illegal eingeschlagenem Holz aus Asien ein schwunghafter Handel betrieben. Der Auslandsreporter verfolgt den Weg des Holzes aus dem Regenwald bis hin zur Gartenmöbelmesse in Köln.

Tierversuche: Opfer der Forschung

Umstrittene Tierversuche: Opfer der Forschung
von Joachim Bartz und Wolfgang Kramer

ZDF Frontal21, 19.05.2009

Die Zahl der Tierversuche steigt ständig in Deutschland. Wurden im Jahr 1997 noch 1,5 Millionen Tiere "verwendet", wie es im jährlichen Tierversuchsdaten-Bericht der Bundesregierung heißt, waren es 2007 bereits 2,6 Millionen Tiere. Ob Tierversuche in der Grundlagenforschung dem Menschen tatsächlich nutzen und damit ethisch vertretbar sind, ist jedoch heftig umstritten. [mehr]

Schönheit ohne Leid: Tierversuche für Kosmetika europaweit verboten
ZDF WISO 16.03.2009

Tierversuche für Kosmetika sind ab sofort europaweit verboten. Die EU-Kommission stoppt damit die Entwicklung von Kosmetika und auch die Entwicklung von einzelnen Inhaltsstoffen, wenn die Chemikalien an Tieren getestet werden.

Tierschützern geht die Richtlinie aus Brüssel allerdings nicht weit genug. Sie kritisieren vor allem, dass das Verbot noch weitere vier Jahre lang ausgesetzt wird, wenn die Industrie Schwierigkeiten hat, Ersatzverfahren zu entwickeln. Gerade bei Tests mit Chemikalien würden nur etwa zehn Prozent der Substanzen überhaupt für Kosmetika verwendet. Der überwiegende Teil käme in der chemischen Industrie zum Einsatz. Dort sind Tierversuche weiterhin bis zum 11. März 2013 erlaubt. Außerdem kann die amtliche Zulassung von alternativen Testmethoden bis zu zehn Jahre dauern.

http://wiso.zdf.de/ZDFde/inhalt/11/0,1872,7534251,00.html

Living Planet Index

The Living Planet Index (LPI) is an indicator of the state of global biological diversity, based on trends in vertebrate populations of species from around the world.

The LPI provides the general public, scientists and policy-makers with information on trends in the abundance of the world’s vertebrates and offers insights into which habitats or ecosystems have species that are declining most rapidly. This information can be used to define the impact humans are having on the planet and for guiding actions to address biodiversity loss.

http://en.wikipedia.org/wiki/Living_Planet_Index

Vegan Animals

Some of the biggest animals on Earth are living vegan: Blue Whale (up to 32.9 metres in length) and Elephant (shoulder height of up to 4.2 metres).

Love and Hate

Destroying is always easier then creating.
Hate and anger are destructive forces with big power.
There might be relief on short term but never on long term.
I can feel and live hate on my own without connection to others.
Violence against myself or others is separating me from others.
It might feel as if I am protecting myself.

Love to other beings is only possible if I love myself.
Love is about giving without loosing myself.
I need to stay myself.
It is easier if I had the chance to experience love myself.
If I have not been disappointed.
Love is connecting me with others.
This might be scary.
This sometimes also asks for energy if others are different.
Being connected in love can release new energy and power.
Life is great if I am feeling love.

Hate will destroy. Love can create.

Future Food

The Portal* "Future Food - Meat without Livestock" focuses on possibilities for replacing animal products with products that are not derived from animals. These products can be divided into two groups:

Vegetarian Meat, Non-Dairy Milk Drinks and Egg Replacements
These products simulate or copy the animal derived products. There is a wide variety of these products currently available on the market. We use the terms, “vegetarian meat”, “non-dairy milk drinks” and “egg replacements”.

"In-Vitro Meat" or "Cultured Meat"
Future Technology: The point with this group of foods is that actual meat is produced without the use of animals, not “just” products which are copies of meat. This process is still largely in the research stages and therefore, for the time being, still a dream.

http://www.futurefood.org/

Letzter Eintrag

... vor der Nachtruhe:

Die moralische Größe einer menschlichen Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit Tieren umgeht 

(Gandhi).


März 2008. Die Intensiv- und Massentierhaltung und ihre Folgen: Fleisch ein Stück Lebenskraft?

Meat the Truth

PACMA



http://www.pacma.es/

Sustainable Business

Klimaschutz bei http://www.truestyleshop.de/:

Das Internet verbraucht wahnsinnig viel Strom, und Strom heißt leider nach wie vor auch mit Atomkraft. Die Alternative: Biohost. Der Server wird mit Öko-Strom von Greenpeace Energy e.G. betrieben. Gedankt wird es mir mit einem exzellenten Kundenservice, einem kundenfreundlicheren da schnelleren Shopsystem und nicht zuletzt mit diesem ausgesprochen werbewirksamen Zertifikat für eine atomstromfreie Website.
Klimaneutraler Versand mit DHL GoGreen.
Büromaterialien von memo, einem umweltfreundlichen und sozialverträglichen Versandhandel.

Geschäftskonto habe bei der EthikBank. Die EthikBank ist eine Direktbank für ethische und ökologische Bankprodukte, die das Geld ihrer Kunden nur für Mensch und Natur investiert.

econativ - Das Fachgeschäft für Naturbaustoffe in Köln, bauen, renovieren, einrichten, wohnen, Kalk, Kalkfarbe, Kalkputz, Lehm, Lehmfarbe, Lehmputz, Lehmbauplatten, Leimfarbe, Kalkkaseinfarbe, Kaseinfarben, Naturfarben, Holzpflege, Holzpflegeöl, Wachs, Linoleum, Kork, Sisal, Schurwolle, Parkett, Schimmelpilz, Schimmelpilzbekämpfung

Europe: Animals as Products

EUROPA > European Commission > DG Health and Consumers > Overview

Sonntag, 7. Juni 2009

Fleisch frisst Land, Wald und Menschen

„Harvard-Ernährungswissenschaftler Jean Mayer schätzt, dass durch eine Reduktion der Fleischproduktion um 10% soviel Getreide eingespart werden könnte, wie zur Versorgung von 60 Millionen Menschen notwendig ist.“

Critter Designs


Ontmaskering van haatmailers

Kunstenares Tinkebell, die ooit een handtas van haar eigen kat maakte, kreeg duizenden haatmails. Ze ging op zoek naar de identiteiten van haar bedreigers. In het boek Dearest Tinkebell worden die nu geopenbaard.
http://www.nrc.nl/kunst/article2243131.ece/Ontmaskering_van_haatmailers

Het boek ‘Dearest Tinkebell’ van Tinkebell en Coralie Vogelaar verschijnt in een genummerde oplage van duizend exemplaren. Prijs: 25 euro.
Inl: www.torchgallery.com, www.tinkebell.com, www.coralievogelaar.com
Wilt u reageren? Mail dan naar cs@nrc.nl onder vermelding van ‘haatmail’, of schrijf een brief naar naar CS, postbus 8987, 3009 TH Rotterdam

Dearest Tinkebell
van Tinkebell en Coralie Vogelaar (2009)

SAVE THE WORLD

In her project 'SAVE THE WORLD', TINKEBELL. travels around the world. In the month of June 2008, she attended Beijing. After spending several days walking around she found an old man selling birds at a local market. The man looked extremely sad, but also gave her the impression to be extremely kind for his birds. He was surely a poor man who did everything he could and gave everything he owned to his children-birds. This was the man who needed to be saved. TINKEBELL. decided to spent five days, to bring the man the things with which she would need to be saved, as she was in his situation. So she did:

Art with dead animals

Dutch artist Tinkebell creates some commotion with her controversial art in which she uses dead animals. She was present at the exhibition Art Rotterdam. Filmed for AD.nl
http://www.youtube.com/watch?v=a5cTlWu2fsY&NR=1

The reactions of people:
http://looovetinkebell.com/pages/dearest-tinkebell

More material:
http://www.youtube.com/user/looovetinkebell

Yes, WHAT is the difference between cats and cows, dogs and pigs?!