Montag, 31. Januar 2011

Steine

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Sonntag, 30. Januar 2011

Clean-IT

Clean-IT setzt sich für faire Arbeitsbedingungen in der weltweiten Computerindustrie ein. Mit Unterstützung europäischer KonsumentInnen üben wir Druck auf Computermarkenfirmen aus, Verantwortung für die Arbeitsbedingungen und ökologischen Auswirkungen der Herstellung ihrer Produkte zu übernehmen.

http://www.clean-it.at/

In Computern, Handys und anderen elektronischen Geräten stecken hunderte verschiedene Bauteile - und damit auch jede Menge giftige Chemikalien. Das größte Problem sind bromierte Flammschutzmittel und PVC sowie Schwermetalle wie Blei, Cadmium und Quecksilber. Die Chemikalien reichern sich zum Beispiel in der Umwelt an und schädigen unsere Gesundheit. Einige Firmen haben sich bereits verpflichtet, auf diese Schadstoffe in Zukunft komplett zu verzichten.

Greenpeace fordert von der gesamten Branche, das Gift aus den Geräten zu verbannen. Infos, Studien und Ergebnisse: http://www.greenpeace.de/themen/chemie/elektroschrott/

Die Übersichtsseite auf englisch: http://www.greenpeace.org/international/en/campaigns/toxics/electronics/ 

Donnerstag, 27. Januar 2011

Wie im Himmel

Ein Film für alle Menschen, die singen und für alle, die glauben, dass sie nicht singen können. Und auch für alle, die mit Singen eigentlich gar nix am Hut haben...

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=6N79TftcI-s

http://wie-im-himmel-derfilm.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Wie_im_Himmel

Samstag, 22. Januar 2011

Paul Watzlawick - Die Geschichte mit dem Hammer

Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Also beschließt der Mann, hinüberzugehen und sich bei seinem Nachbarn einen Hammer auszuborgen. Doch da kommen ihm Zweifel:

„Was ist, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will? Gestern schon hat er mich nur so flüchtig gegrüßt. Vielleicht war er ja nur in Eile. Aber vielleicht hat er die Eile auch nur vorgetäuscht und er hat etwas gegen mich. Und wenn ja, was? Ich habe ihm nichts getan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von mir ein Werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort. Und warum auch nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen abschlagen? Leute wie dieser Kerl vergiften einem das Leben. Und dann bildet er sich am Ende noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht es mir aber wirklich!“

Und so stürmt er zu seinem Nachbarn und läutet. Der öffnet und noch bevor dieser guten Tag sagen kann, schreit ihn unser Mann an: „Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!“

aus Paul Watzlawick: „Anleitung zum Unglücklichsein“

Freitag, 21. Januar 2011

Auf in die Post-Kollaps- Gesellschaft

Egal, was wir tun – der Weg in eine nachhaltige Welt wird durch ein Tal der Tränen ­führen. Statt unsere Kräfte im Versuch zu vergeuden, den Kollaps aufhalten zu wollen, sollten wir uns mit aller Kraft auf die Welt vorbereiten, in der wir dann leben werden.

Ganzer Artikel 02/2010: http://www.oya-online.de/article/read/65-Auf_in_die_Post-Kollaps-_Gesellschaft.html

Sonntag, 16. Januar 2011

STOMP

Stomp ist eine Perkussion-Band. Sie wurde von Steve McNicholas und Luke Cresswell gegründet. Erstmals traten diese 1991 in Brighton in Großbritannien auf. Heute ist Stomp sehr erfolgreich und tritt in der ganzen Welt auf. Zudem besteht die Gruppe mitunter aus mehr als zehn Personen. Die Performance ist szenisch dem Umfeld einer Putzkolonne entlehnt. Geräusche werden dabei mit Hilfe verschiedener (Haushalts)-Gegenstände erzeugt, etwa mit Fässern (auch Mülltonnen), Stäben und im Prinzip allem, was sich im Sperrmüll befinden könnte oder was sich zur Erzeugung rhythmischer Geräusche eignet.

Stomp bei Wikipedia
Stomp bei Utopia

Wilde Tiere in der Stadt

SäugetiereVögelInsekten
EichhörnchenAmselAmeise
FuchsElsterBlattlaus
IgelEnteKakerlake
KaninchenRabeMarienkäfer
MaderSchwanNachtfalter
MausSpatzRegenwurm
RatteTaubeSilberfisch


Diese Arten haben sich auf ein Zusammenleben mit den Menschen eingerichtet. Wie sieht es aber mit den anderen Arten aus? Rote Liste der gefährdeten Pflanzen und Tiere in NRW (1999)

Samstag, 15. Januar 2011

Samstag, 8. Januar 2011

Konstantin Wecker: Hexeneinmaleins

Du musst verstehn! Aus Eins mach Zehn,
Und Zwei lass gehn, und Drei mach gleich,
so bist du reich. Verlier die Vier!
Aus fünf und sechs - so sagt die Hex -
Mach Sieben und Acht, so ist's vollbracht:
Und Neun ist Eins, und Zehn ist keins.
Das ist das Hexeneinmaleins!

Es ist was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Erich Fried (1983)

Sonntag, 2. Januar 2011

BigBrotherAwards

Die BigBrotherAwards Deutschland wurden ins Leben gerufen, um die öffentliche Diskussion um Privatsphäre und Datenschutz zu fördern – sie sollen missbräuchlichen Umgang mit Technik und Informationen zeigen.

http://www.bigbrotherawards.de/archive

Schlachthof transparent

Auf unserer Homepage Schlachthof transparent wollen wir mit sachlichen Informationen Scheinwerfer auf einen Bereich richten, der wie kaum ein anderer im Verborgenen liegt: abseits, am Stadtrand, hinter hohen Mauern. In diese Mauern wollen wir Fenster schlagen.

http://www.schlachthof-transparent.org/

Du bist Terrorist

Eine Kampagne gegen Terroristen.

Gemeinsam für ein sicheres Deutschland. Die Kampagne „Du bist Deutschland“ war 2005 der Beginn einer positiven Stimmungswelle im ganzen Land. Diese gebündelte Energie hat sich 2009 umgekehrt, denn nun bist du potenzieller Terrorist und wirst überwacht.

Samstag, 1. Januar 2011

Ilija Trojanow & Juli Zeh: Angriff auf die Freiheit

Niemals würden Sie es anderen Menschen erlauben, in Ihren privaten Sachen zu schnüffeln, Sie zu bespitzeln oder zu belauschen. Was aber, wenn diese anderen Menschen den Staat oder die Wirtschaft repräsentieren? Ist Ihnen die totale Überwachung dann egal? Die Warnungen vor Terror und Kriminalität und die Annehmlichkeiten von Plastikkarten und Freundschaften im Internet lenken von einer Gefahr ab, die uns allen droht: dem transparenten Menschen. Bevor es so weit kommt, schlagen Juli Zeh und Ilija Trojanow mit einer engagierten Kampfschrift Alarm. Ihr Buch wird viele Menschen aufrütteln, die sich zu lange in falscher Sicherheit wiegten - denn unsere Bürgerrechte stehen auf dem Spiel.

http://www.juli-zeh.de/buecher.php#Freiheit

Nana Mouskouri - Here's To You

Nana Mouskouri - Here's To You
http://www.dailymotion.com/video/x5f8ne_nana-mouskouri-here-s-to-you_music
https://www.youtube.com/watch?v=y1f3zk-sUnE

Ferdinando „Nicola“ Sacco und Bartolomeo Vanzetti waren zwei aus Italien eingewanderte Arbeiter in den USA, die sich der anarchistischen Arbeiterbewegung angeschlossen hatten. Sie wurden der Beteiligung an einem doppelten Raubmord angeklagt, in einem umstrittenen Prozess zum Tode verurteilt und in der Nacht vom 22. auf den 23. August 1927 im Staatsgefängnis von Charlestown (Massachusetts) auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Die Frage ihrer tatsächlichen Schuld oder Unschuld konnte bis in die Gegenwart nicht vollständig geklärt werden.

Ferdinando „Nicola“ Sacco
* 22. April 1891 in Torremaggiore, Provinz Foggia, Italien
† 23. August 1927 in Charlestown (Massachusetts)

Bartolomeo Vanzetti
* 11. Juni 1888 in Villafalletto, Provinz Cuneo, Italien
† 23. August 1927 in Charlestown (Massachusetts)

http://de.wikipedia.org/wiki/Sacco_und_Vanzetti