Freitag, 22. April 2011

Balcony Gardening Explained and Extolled

For readers with a balcony, the year of aerial edible gardening is a lovely and inspirational story of a woman who turned the flat roof outside of her bedroom window into a rooftop garden.

In the process of developing her little urban aerial space, she learned about ecology, plants, the cycles of nature and growing her own food. She even turned the experience into a book. Now that's a really fast learning curve...

http://www.treehugger.com/files/2011/04/balcony-garden-growing-time.php

Mittwoch, 20. April 2011

Tim Jackson über die Wirtschaft

Ein grüner Traum: Nachhaltiger Konsum ist dem britischen Professor Tim Jackson nicht genug. Er entwirft die radikale Vision einer Ökonomie, die völlig ohne Wachstum auskommen soll.

Dienstag, 19. April 2011

Lyrik für alle

Seit 1989 arbeitet Lutz Görner an 'Lyrik für alle', einer Sendereihe, die im Januar 1993 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde. Erst waren es 50 Sendungen, dann sehr bald 150, die nun mittlerweile zum fünften Mal gesendet wurden.

Sonntag, 17. April 2011

Prof. Marianne Gronemeyer

Biographie: http://www.denk-doch-mal.de/node/95

Wichtige Publikationen:

2002 Die Macht der Bedürfnisse. Überfluss und Knappheit
Primus Verlag; ISBN: 3-89678-448-X

2000 Immer wieder neu oder ewig das Gleiche. Innovationsfieber und Wiederholungswahn
Primus Verlag; ISBN: 3-89678-186-3

1997 Lernen mit beschränkter Haftung. Über das Scheitern der Schule
Wissenschaftliche Buchgesellschaft; ISBN: 3-534-80209-8

1996 Das Leben als letzte Gelegenheit. Sicherheitsbedürfnisse und Zeitknappheit
Primus Verlag; ISBN: 3-89678-503-6

Kriegsspielzeug - schreibt Marianne Gronemeyer - "ist perfekter Ausdruck der Faszination durch den technischen Fortschritt". Es vermittelt die Illusion der Teilhabe an der im Kriegsgerät steckenden geballten Macht und hilft, die Ohnmachtserfahrungen zu kompensieren.

http://www.friedenspaedagogik.de/themen/kriegs_und_gewaltspielzeug/zur_wirkung_von_kriegs_und_gewaltspielzeug/rollenklischees

gefunden unter http://www.alltag-und-krieg.de.tl/Kriegsspielzeug.htm

Freitag, 15. April 2011

Kerzen ohne Palmöl


Kerzen aus regionalen und nachwachsenden Rohstoffen

http://www.biocandela.de/


http://www.grueneerde.com/de/Shop/Wohnaccessoires/Kerzen/all.html
Auswahl: Teelichter aus ölhaltiger Biomasse

http://www.vivanda.de/Kerzen--385d1.html
Auswahl: Öko-Teelichter*

http://www.waschbaer.de/Kerzen--263d.html
Auswahl: Öko-Teelichter*

*Zitat: "Für Öko-Kerzen wird Erdöl nicht angetastet, und der Regenwald wird nicht berührt: Keine Rodung für Palm-Plantagen! Rohstoffe, die als Lebens- oder Futtermittel Verwendung finden könnten, kommen nicht zum Einsatz: Keine Nahrungsmittel-Verknappung, keine Preis-Explosion! Die zertifizierte ölhaltige Biomasse zur Herstellung dieser Kerzen stammt aus Deutschland, z.T. aus dem „Sekundär-Pool“. Ressourcenschonung und CO2-Vermeidung durch kürzeste Transportwege sind überzeugende Argumente und die bessere Idee!"


Kerzen mit Rapswachs
http://stuwa.de/Rapskerzen-Pure-Nature/Zeige-alle-Produkte.html
http://www.shop-014.de/Kerzenhandel-h456-Rapskerzen.html 

Rapswachs zum Selbergießen
http://www.die-kerze.de/kerze/wbc.php?sid=238066de52be&tpl=produktliste.html&rid=124

Kerzen MIT Stearin = Palmöl
keine Links, Suche: Weiße Liste Palmöl

Kerzen MIT Parafin = Erdöl
keine Links


Gute Frage bei Utopia
Welche Kerzen sind ökorrekt?

Ich liebe das Leben

Erinnerungen... an Karneval und an eine Lesung mit Götz Alsmann, bei der ich zwischendurch eingschlafen bin... wunderbar ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=ml0BW_k1pkQ

Dienstag, 12. April 2011

Datenschutz

Was Vorratsdaten über uns verraten
Der Chaos Computer Club nennt Handys "Ortungswanzen". Zu Recht, wie unsere interaktive Grafik zeigt: Die Vorratsdaten des Grünenpolitikers Malte Spitz enthüllen sein Leben.
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-02/vorratsdaten-malte-spitz

Facebook. Wenn Klicks gefährlich werden
Seite 2/2: Wer hat die Hoheit über die Daten?
http://www.zeit.de/digital/internet/2011-03/facebook-onlinemedien?page=2

Bücher
Ilija Trojanow & Juli Zeh: Angriff auf die Freiheit
http://rainbop.blogspot.com/2011/01/ilija-trojanow-juli-zeh-angriff-auf-die.html

Dienstag, 5. April 2011

Freitag, 1. April 2011

Vegan Guerilla


http://www.veganguerilla.de/

Müll

Dieser „Kontinent“ hat ungenaue Umrisse und eine geschätzte Gesamtfläche von 1,5 bis 3 Millionen km2. Die Dichte des Müllteppichs wird auf etwa 5 kg pro km2 geschätzt, er treibt in einer durchschnittlichen Tiefe von 10 m und man findet Teilchen bis zu einer Tiefe von 30 m.

Quelle: http://www.arte.tv/de/inseln-aus-muell/392,CmC=3701644,view=introduction.html

Weitere Beiträge zum Thema:
http://www.utopia.de/magazin/werner-boote-utopia-fragebogen-tue-immer-noch-zu-wenig-plastic-planet-kunstoffe-plastik?all=

http://www.utopia.de/gruppen/muell-management-recycling-91/diskussion/riesiger-muellwirbel-im-pazifik-5649

http://de.wikipedia.org/wiki/Plastikm%C3%BCll_in_den_Ozeanen

Tod durch Müll:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2011-01/fs-growth-chris-jordan

Eine "echte" Müllinsel findet sich hier:
http://www.utopia.de/gruppen/forum/thema/203999

Plastikenten im Dienste der Wissenschaft:
http://de.wikipedia.org/wiki/Friendly_Floatees
http://beachcombersalert.org/

Denkwerk Zukunft

Deklaration: (...)

Wir wollen politisch unabhängige Männer und Frauen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und aus unterschiedlichen Berufen und gesellschaftlichen Bereichen - im Denkwerk Zukunft unsere vielfältigen Aktivitäten zur Erneuerung unserer Kultur aufeinander abstimmen, verstärken und dadurch wirkungsvoller werden lassen.

Wir wollen die Risiken, vor allem aber die Chancen abnehmender materieller Wohlstandsmehrung aufzeigen und den Reichtum nicht-materieller Wohlstandsformen bewusst machen.

Wir wollen zeigen, dass unser Gemeinwesen auch ohne die bisherige Dominanz des Materiellen gedeihen und voll funktionsfähig bleiben kann und größerer nicht-materieller Wohlstand sogar ein lebenswerteres Leben ermöglicht. Scheinbarer Verlust kann sich als Gewinn erweisen.

Unser Ziel ist die Erweiterung des derzeit auf Materielles verengten Wohlstandsverständnisses. Wohlstand ist auch Bildung und musische Erziehung, ein vertieftes Verständnis von Natur und Kunst, die breite Entfaltung menschlicher Phantasie und Kreativität, Wissenschaft und Religion.

Nur bei einem solchen Wohlstandsverständnis wird das Leben der Menschen auch noch in Generationen reich und lebenswert sein.

http://www.denkwerkzukunft.de/