Dienstag, 22. Dezember 2015

Mobile Häuser

Die MoWo Tempelhof GmbH konzipiert und baut ökologische Zirkuswägen und andere Mobilbauten für neue Lebensentwürfe.
http://www.mowo-tempelhof.de/

Der Wohnwagon ist autark. Ausgestattet mit einer Bio-Toilette, einem eigenen Wasserkreislaufsystem mit Grünfilter auf dem Dach und Solaranlage versorgt sich der Wagen selbst. Die mobile Wohneinheit ist vollkommen unabhängig: ein geschlossener, innovativer Wohnkreislauf.
http://www.wohnwagon.at/ 

Mehr zu Minihäusern:
http://rainbop.blogspot.de/2013/05/minihaus_5.html

Montag, 21. Dezember 2015

Das wahre Leben?

Keine Mails checken, das Telefon klingeln lassen, durchatmen. Und einen Schritt zurückgehen. In eine Zeit, in der das Leben noch überschaubar und verständlich war.

Eine zeitreisende Städterin, ein Filmproduzent und ein einsamer Selbstversorger über menschliche Bedürfnisse und das einfache Leben:
http://www.brandeins.de/archiv/2007/entfremdung/das-wahre-leben/

Schwarzwaldhaus 1902 (gefilmt 2001/2002)
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzwaldhaus_1902
https://www.youtube.com/watch?v=ccWU2wbACak

Gottfried, der Selbstversorger (gefilmt 2012)
http://www.oya-online.de/blog/121-gottfried_der_selbstversorger/view.html
https://www.youtube.com/watch?v=n1cJTODlYB4 

Freitag, 18. Dezember 2015

Konsequenzen

Letztens habe ich mir diesen Satz vorgenommen:
„Ich will, dass sie sich der Konsequenzen ihres Tuns bewusst werden.“

In den Umkehrungen stand da dann:

„Ich will, dass ich mir der Konsequenzen meines Tuns bewusst werde.“
- Ich bin nicht konsequent und kaufe z.B. Produkte mit Palmöl.
- Wenn ich mir mehr anschaue, als ich verdauen kann, schade ich mir selbst.
- Bisher finde ich es nicht einfach, sich aus der Sozialisierung zu lösen, nachhaltige Wege zu finden und dabei auch noch glücklich zu sein...

„Ich will, dass ich mir der Konsequenzen ihres Tuns bewusst werde.“
- Wenn die Zeit für die Apokalypse gekommen ist, dann wird sie passieren. Punkt.
- Es passiert Vernetzung: Menschen tun sich zusammen und suchen nach neuen Wegen.
- Noch nie zuvor gab es so viel Wohlstand für so viele Menschen mit der Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln.

„Ich will, dass sie sich nicht der Konsequenzen ihres Tuns bewusst werden.“
- So kann ich am meisten über das Leben lernen!
- Dann darf ich selbst auch mal inkonsequent sein...
- Wenn alle von Jetzt auf Gleich ihre Arbeit niederlegen würden, wäre es vorbei mit dem Wohlstand hierzulande, von dem auch ich aktuell profitiere...

http://rainbop.blogspot.de/2013/10/wer-warst-du-ohne-deine-geschichte.html 

Dienstag, 8. Dezember 2015

Verteidigung

Verteidigung ist der erste Schritt zum Krieg.

Zitat Anfang

Wenn Sie mir sagen, ich sei gemein, ablehnend, hart, unfreundlich und unfair, sage ich: »Danke, ich kann das alles in meinem Leben finden, ich war das alles und noch mehr. Sag mir alles, was du siehst, und gemeinsam können wir mir helfen zu verstehen. Durch dich lerne ich mich selbst kennen. Wie könnte ich ohne dich die Stellen in meinem Inneren finden, die unfreundlich und unsichtbar sind? Du bringst mich zu mir selbst. Also, schau mir in die Augen und sag es mir noch einmal. Ich möchte, dass du mir alles gibst.«

So gehen Freunde miteinander um. Man nennt das Integrität.

Ich bin alles Mögliche. Wenn Sie mich als unfreundlich wahrnehmen, ist das eine Gelegenheit für mich, mich nach innen zu wenden und zu sehen, was in meinem Leben auftaucht. War ich jemals unfreundlich? Allerdings. Habe ich jemals unfair gehandelt? Ich brauche nicht lange, um das zu erkennen. Wenn ich mich nicht genau erinnere, können meine Kinder meine Gedächtnislücken auffüllen. Als was könnte mich irgendjemand bezeichnen, das ich nicht irgendwann in meinem Leben gewesen wäre?

Wenn es einen einzigen Vorwurf gäbe, gegen den ich mich verteidigen möchte, dann ist das genau die Perle, die in meinem Inneren darauf wartet, entdeckt zu werden.

Zitat Ende

Byron Katie
aus "Ich brauche deine Liebe - ist das wahr?" S.272

http://rainbop.blogspot.de/2013/10/wer-warst-du-ohne-deine-geschichte.html 

Montag, 7. Dezember 2015

Verletzte Gefühle

Verletzte Gefühle oder irgendeine Art von Unbehagen
können nicht von einer anderen Person verursacht werden.
Kein Außenstehender kann mich verletzen.
Das ist nicht möglich.
Ich werde nur verletzt, wenn ich einen verletzenden Gedanken glaube.
Und ich bin diejenige, die sich verletzt, wenn ich glaube, was ich denke.
Das ist eine sehr gute Nachricht,
weil es bedeutet, dass ich niemand anderes brauche, um die Verletzungen zu beenden.
Ich bin diejenige, die aufhören kann, mich zu verletzen.
Es steht in meiner Macht.

Byron Katie
aus "Ich brauche deine Liebe - ist das wahr?" S. 133

http://rainbop.blogspot.de/2013/10/wer-warst-du-ohne-deine-geschichte.html

Donnerstag, 26. November 2015

Darm mit Charme

Die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders erklärt spannend und unterhaltsam, was wir mit dem Darm für ein hochkomplexes und wunderbares, nur leider extrem vernachlässigtes Organ haben. Der Darm ist der Schlüssel zu Körper und Geist. Er ist ein fabelhaftes Wesen voller Sensibilität, Verantwortung und Leistungsbereitschaft – und er ist der wichtigste Berater unseres Gehirns!

Giulia Enders: Darm mit Charme
http://www.darm-mit-charme.de/

Samstag, 21. November 2015

Scheißkultur - die heilige Scheiße

Ein Plädoyer für die Humustoilette!

Text verfasst 1979/1980 in Algajola, Venedig und Neuseeland,
verlesen als Manifest in Pfäffikon/Schweiz, 1. September 1979.

Friedensreich Hundertwasser:
SCHEISSKULTUR - DIE HEILIGE SCHEISSE
http://hundertwasser.com/text/view-1.5.2.1?language=ge&subtype=hw

Freitag, 20. November 2015

Fragen zur Gewalt

Erich Fried: Die Gewalt
http://rainbop.blogspot.de/2014/02/erich-fried-die-gewalt.html

[...]
Die Gewalt herrscht
wo irgendwer oder irgend etwas
zu hoch ist oder zu heilig,
um noch kritisiert zu werden.

Oder wo die Kritik nichts tun darf
sondern nur reden,

[...]
Die Gewalt kann man vielleicht nie
mit Gewalt überwinden,
aber auch nicht immer
ohne Gewalt. 

Kritik: griechisch kritikḗ (téchnē) = Kunst der Beurteilung

Was ist die Motivation, etwas zu kritisieren?
Möglicherweise glaube ich, dass das, was ist, so nicht in Ordnung ist.
Ich gehe in die Beurteilung und halte etwas für "schlecht".

Gelingt es mir, das zu leben, was ich als "gut" ansehe?
Geht es mir selbst gut damit?
Bin ich im Frieden?

Donnerstag, 19. November 2015

Lesung und Gespräch mit Herta Müller

... eigene Notizen mit aufgeschnappten Worten und Sätzen
... Infos zur Veranstaltung am Ende

Mittwoch, 18. November 2015

An die Nachgeborenen

1

Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten!
Das arglose Wort ist töricht. Eine glatte Stirn
Deutet auf Unempfindlichkeit hin. Der Lachende
Hat die furchtbare Nachricht
Nur noch nicht empfangen.

Dienstag, 17. November 2015

Europa im Erdölrausch - Die Folgen einer gefährlichen Abhängigkeit

90 Millionen Fässer Erdöl werden weltweit täglich verbraucht. Das sind 45 Supertanker. Woher kommt das Öl? Wie hat es die europäische Geschichte in den letzten 150 Jahren beeinflusst? Und vor allem: Warum breiten sich die Ressourcenkriege aus?

Weiterlesen:
http://www.siper.ch/de/institut/medienarbeit/buecher/europa-im-erdoelrausch.html

Infografiken Energie
http://www.siper.ch/de/energie/infografiken/

Infografiken Frieden
http://www.siper.ch/de/frieden/infografiken/

Montag, 16. November 2015

Staudamm Belo Monte: Wasserkraft statt Regenwald

Der Staudamm von Belo Monte in Amazonien entsteht.
Die ökologischen und sozialen Risiken Folgen sind enorm.

Die eigene Familie profitiert vom riesigen Staudammsystem im Regenwald.
Carl von Siemens ist Mitglied und Aktionär der Industriellendynastie von Siemens.
Er hat Bedenken.

Sonntag, 15. November 2015

WASSER IST LEBEN - Die Wasserretentionslandschaft von Tamera

Sepp Holzer und Bernd Müller erläutern den Bau, die Wirkung und die Grundgedanken zum Bau der Wasserretentionslandschaft: eine lokale und natürliche Lösung für das globale Problem des gestörten Wasserhaushaltes.
https://www.youtube.com/watch?v=2MJllVO3tLI

Water Retention Landscapes
http://prvme.org/wp-content/uploads/2013/07/Water_Retention.pdf

http://www.tamera.org
https://www.facebook.com/Tamera.Healing.Biotope1

Dienstag, 10. November 2015

Kölner Stadt-Anzeiger: Tippeltouren

Informationen zu Wanderungen und den Tippeltouren im Kölner Umland.
http://www.ksta.de/tippeltouren/

Donnerstag, 5. November 2015

Geschichten

Jeder Mensch
erfindet sich früher oder später eine Geschichte,
die er für sein Leben hält
oder eine ganze Reihe von Geschichten.

Max Frisch
aus: Mein Name sei Gantenbein

Mittwoch, 4. November 2015

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Die wilde Rose

Sie nennen mich die wilde Rose
Aber mein Name war Elisa Day
Warum sie mich so nennen, weiß ich nicht
Denn mein Name war Elisa Day

Montag, 5. Oktober 2015

Kasperltheater

Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater, gegründet 1994, ist einerseits eine ambulante Puppenbühne, die in ganz Bayern Kasperlstücke zeigt, andererseits eine Produktionsstätte von bairischen Kasperlhörspielen, welche seit 2005 auf CD erscheinen und im BR-Kinderfunk gesendet werden. 2012 wurde "Doctor Döblingers Kasperltheater" mit dem Schwabinger Kunstpreis ausgezeichnet.
http://www.dr-doeblingers-kasperltheater.de/

Inhaber, Autoren, Sprecher, Regisseure und Puppenspieler sind Josef Parzefall und Richard Oehmann. Josef Parzefall ist überdies Schauspieler, Autor und Regisseur, sowie Sänger und Texter der Kapelle "Singermaschin". Richard Oehmann ist Autor, Plattenaufleger und Sommerfrischler, sowie Sänger und Texter der kindischen Kapelle "Café Unterzucker".

TEDxMünchen 2014: Kasperl und die Brotzeit
http://www.tedxmuenchen.de/dr-doeblingers-kasperltheater-at-tedxmuenchen-at-second-glance
https://www.youtube.com/watch?v=QCB2p8UYGRc 

KERSA Handpuppen
http://www.kersa.com/deutsche-handarbeit/handpuppen-stoffkopf.html

Sonntag, 20. September 2015

Mercedes Sosa - Gracias a La Vida

Mercedes Sosa - Gracias a La Vida (1980)
https://www.youtube.com/watch?v=WyOJ-A5iv5I

Nicole Nagel - Gracias a La Vida
http://www.nicole-nagel.de/wainai/index.html

Gracias a la Vida que me ha dado tanto
me dio dos luceros que cuando los abro
perfecto distingo lo negro del blanco
y en el alto cielo su fondo estrellado
y en las multitudes el hombre que yo amo.

Freitag, 18. September 2015

Roma

Česká republika: MIRET – International Initiative for the Development of Ethnic Art
http://www.miret.cz/en/
https://www.youtube.com/watch?v=gmuUiw-PFuA

The Romani civic association MIRET is a non-profit organization dedicated to creating suitable conditions for cultural and artistic activities with a friendly approach. MIRET has been supporting creative and cultural activities of the Roma minority for several years.

The Roma association MIRET was founded by Ida Kealrová in 1998. One of the main goals of MIRET is to help the Roma minority to integrate into public life in the CZ and vice versa - to help the public understand and open themselves to the Roma. In the year 2011, the generation of young Roma who attended the creative workshops and projects organized by Ida Kelarova and MIRET became valid members of the association.

MIRET supports young Roma artists, children and youth, their general and language education, but mainly their artistic development and creativity. The goal of MIRET is to help maintain creativity of young people and create sustainable conditions for their future activities and preserve their traditions. MIRET helps them to prove that they have a talent for something, gives them the strength to fight in today's unforgiving world, to search for their own identity and offers them job opportunities in their field of choice and interest, while maintaining their cultural values and traditions.

România: Kinderhilfe Siebenbürgen
http://www.kinderhilfe-siebenbuergen.eu/

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in der Region Siebenbürgen in Rumänien, speziell in der Stadt Cisnadie (Heltau), in Rusciori (Reussdörfchen) und in Sura Mare (Groß Scheuern) zu helfen.

All unsere Mitglieder arbeiten im Ehrenamt.

Samstag, 12. September 2015

Shirley Bassey - This Is My Life

Shirley Bassey - This Is My Life
http://rainbop.blogspot.de/2009/04/shirley-bassey.html


Funny, how a lonely day
Can make a person say
What good is my life

Freitag, 11. September 2015

Public Enemy - Mine Again

Public Enemy - Mine Again
https://www.youtube.com/watch?v=f933Cw56plM

[James Bomb:]
I boarded a plane headstrong
Landed with a smile on my face
To give service back to the land that's our home
I long for coming back to Africa

Freitag, 4. September 2015

Die Macht des Geistes

Affectus, qui passio est,
desinit esse passio
simulatque eius claram et distinctam formamus ideam.

Eine Gemütsregung, die ein Leiden ist,
hört auf, ein Leiden zu sein,
sobald wir uns eine klare und deutliche Vorstellung bilden.

Baruch de Spinoza - Ethik, 5.Teil
"Über die Macht des Geistes oder die menschliche Freiheit", Satz III.
zitiert von Viktor E Frankl in "... trotzdem Ja zum Leben sagen", S. 113

Mittwoch, 2. September 2015

Pachamama

Chancha Via Circuito: Pachamama
https://www.youtube.com/watch?v=-sr-_LV6dG0

Oh, oh, oh Pachamama
Pachamama tienes que cuidar,
Pachamama tienes que salvar
Oh, la perderás, perderás
Esta tierra que es de bendición
Este agua de alimentación
Este aire de respiración
Paren esa contaminación

Oh, Pachamama, Pachamama
Es la que te vio nacer y crecer
Como una flor que va a florecer
En el camino no te debes perder
Iluminación para poder ver

Oh, Pachamama, Pachamama
Pachamama tienes que cuidar,
Pachamama tienes que salvar
Oh, la perderás, perderás
No quiero que existan los países ni las fronteras
Solo raíces que nos unan a la tierra
Que se acaben todas las guerras que destruyen el ecosistema
De tan hermosa y tan bella tierra

Oh, Pachamama, Pachamama
Pachamama tienes que cuidar,
Pachamama tienes que salvar
Oh, la perderás, perderás
Oh, Pachamama, Pachamama
Lo que siembres tu cosecharás
Semilla de paz para cambiar
El amor es lo que salvará
Al ser humano de su final

Oh, Pachamama, Pachamama

más...
https://soundcloud.com/chanchaviacircuito 

Dienstag, 1. September 2015

Altweibersommer

Emanzipation im Alter: Männer werden reif, Frauen alt?

Altweibersommer: Eine Lange Nacht über die Wechseljahre
http://www.deutschlandfunk.de/altweibersommer.704.de.html?dram:article_id=294490

Frauen Ü70: attraktiv und interessant

Astrid Lindgren, geboren: 14. November 1907, gestorben: 28. Januar 2002 (94)
https://www.google.de/search?q=astrid+lindgren

Simone de Beauvoir, geboren: 9. Januar 1908, gestorben: 14. April 1986 (78)
https://www.google.de/search?q=simone+de+beauvoir

Marion Gräfin Dönhoff, geboren: 2. Dezember 1909, gestorben: 11. März 2002 (92)
https://www.google.de/search?q=marion+d%C3%B6nhoff

Margarete Mitscherlich, geboren: 17. Juli 1917, gestorben: 12. Juni 2012 (94)
https://www.google.de/search?q=margarete+mitscherlich

Maya Angelou, geboren: 4. April 1928, gestoreben: 28. Mai 2014 (86)
https://www.youtube.com/watch?v=VNT9xqu9oJE

Joanna Macy, geboren: 2. Mai 1929
https://www.google.de/search?q=joanna+macy

Carmen Dell’Orefice, geboren: 3. Juni 1931
https://www.google.de/search?q=carmen+dell'orefice

Jane Goodall, geboren: 3. April 1934
https://www.google.de/search?q=jane+goodall

Shirley Bassey, geboren: 8. Januar 1937
https://www.google.com/search?q=shirley+bassey

Wangari Maathai, geboren: 1. April 1940, Gestorben: 25. September 2011 (71)
https://www.google.de/search?q=wangari+maathai

Christiane Nüsslein-Volhard, geboren: 20. Oktober 1942
https://www.google.de/search?q=Christiane+N%C3%Bcsslein-Volhard

Byron Katie, geboren: 6. Dezember 1942
https://www.google.de/search?q=byron+katie

Donnerstag, 20. August 2015

Dienstag, 18. August 2015

Sommercamp Sieben Linden

Auch dieses Jahr gab es wieder sehr viele Impulse auf dem Sommercamp in Sieben Linden:

Possibility Management & Expand The Box nach Clinton Callahan
http://nextculture.org/de 

Rachel Clarke: Storytelling
https://www.facebook.com/StorytellingBerlin 

Jascha Rohr: Storytelling
http://www.jascha-rohr.de/

Die Protagonisten: das Kind, das Ökodorf, das System, die Professionalität, die Konfusion, die Veränderung

Ulrich Fischer: The Work
http://www.vtw-the-work.org/

Byron Katie: Die Wirklichkeit ist immer freundlicher als die Geschichte, die wir über sie erzählen.

Angela und Lars Ruge: Biodanza
http://biodanza-in-oldenburg.de/

Die Musik: Lehakat Segol - Adama Ve Shamayim

Norie Huddle: Forschung über den Prozess bei der Transformation einer Raupe zum Schmetterling.
http://www.butterflyblessings.net/Butterfly_Blessings/Norie_Huddle.html

Die Erlebnisse und Begegnungen wirken nach.

Dienstag, 19. Mai 2015

Toleranz, Akzeptanz und Ignoranz

Wo bitte geht's zu Gott? fragte das kleine Ferkel
von Dr. Michael Schmidt-Salomon

Antworten auf häufig gestellte Fragen
http://www.schmidt-salomon.de/ferkelfaq.htm

Frage:

Ist es nicht unverantwortlich, Religionen als Wahnsysteme darzustellen und damit lächerlich zu machen? Müssen wir die Kinder nicht vielmehr zu Toleranz erziehen? Und verlangt dies nicht vor allem den Respekt gegenüber den (religiösen) Überzeugungen anderer?

Mittwoch, 6. Mai 2015

Die Kuh und ihre Milch

Folgende Geschichte einer Tierärztin über die Liebe einer Kuh zeigt eindrucksvoll, wozu Kühe in der Lage sind:

„Ich möchte Ihnen gerne eine Geschichte erzählen, die so wahr wie herzzerreißend ist. Als ich die Schule für Tiermedizin abgeschlossen hatte, arbeitete ich in einer Tierarztpraxis für Milchviehbetriebe. Aufgrund meines sanften Umgangs mit den Milchkühen war ich als Tierärztin sehr beliebt.

Eines Tages rief mich ein Kunde wegen eines Mysteriums an: Eine seiner Kühe hatte in der vorangegangenen Nacht ihr fünftes Kalb auf natürlichem Wege auf der Weide zur Welt gebracht. Sie führte das Neugeborene zum Stall, wo es ihr wiederum weggenommen wurde. Sie selbst wurde in die Melkanlage gestellt. Ihr Euter war jedoch leer. Dies blieb auch in den kommenden Tagen so. Als frische Mutter sollte die Kuh normalerweise täglich über 40 Liter Milch produzieren, aber obwohl sie bei bester Gesundheit war, enthielt ihr Euter nie die großen Milchmengen, die für eine frisch entbundene Kuh typisch gewesen wären. Sie ging jeden Morgen nach dem ersten Melken auf die Weide, kam am Abend zum Melken zurück und durfte für die Nacht wieder auf die Weide. Damals war es Rindern und Kühen noch erlaubt, einen Funken Freude und ein Stück ihrer natürlichen Lebensweise zu erfahren.

So hat man mich also angerufen, um die geheimnisvolle Kuh zweimal während der ersten Woche nach der Geburt zu untersuchen. Ich konnte jedoch keine Lösung für dieses Rätsel finden.

Dienstag, 5. Mai 2015

Die Mauersegler sind da!

Die Akrobaten der Lüfte sind wieder in der Stadt und so sind ihre schrillen Rufe zu hören. Für Beginn der Wanderungen von Winterquartier zu Brutgebiet und zurück orientieren sie sich an der Tageslänge. In Köln liegen zwischen Sonnenaufgang um 5:57 Uhr und Sonnenuntergang um 20:59 Uhr aktuell 15 Stunden.
http://www.sunrise-and-sunset.com/de/sun/deutschland/koeln/2015/mai

Mauersegler können eine Fluggeschwindigkeit von 200 km/h erreichen und in der Luft übernachten. Weitere erstaunlichen Infos finden sich im Wikipedia-Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mauersegler

Montag, 27. April 2015

Radtour: Eifel-Mosel-Hunsrück-Rhein

Berg-Tal-Fahrt...



Tag 1 Eifel-Mosel (ca. 90 km)
gpx: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=vwgkrwcdcfteccwq

Von Gerolstein nach Daun
Eifel-Ardennen-Radweg: http://www.eifel.info/eifel-ardennen-radweg.htm
Info: http://www.mueller-kyllburg.de/sport/eifel-radtouren-radundschiene.html

Von Daun nach Bernkastel-Kues
Maare-Mosel-Radweg: http://www.maare-moselradweg.de/

Von Bernkastel-Kues nach Zeltingen-Rachtig.
Mosel-Radweg: http://www.moseltourenplaner.de/


Tag 2 Mosel-Hunsrück-Rhein (ca. 90 km)
gpx: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gkfizwwngabjtpco

Von Zeltingen-Rachtig nach Enkirch
Mosel-Radweg: http://www.moseltourenplaner.de/

Von Enkirch nach Würrich

Von Würrich nach Bell
Hunsrück-Mosel-Radweg: http://www.hunsruecktouristik.de/

Von Bell nach Lingerhahn
Schinderhannes-Radweg: http://www.hunsruecktouristik.de/

Von Lingerhahn nach Kaub
Fähre: http://www.faehre-kaub.de/wagen-und-personenfaehre/fahrzeiten/


Tag 3 Rhein (ca. 50 km)
gpx: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=webtsgdynwnepngu

Von Kaub nach Bingen
Rheinradweg: http://www.rheinradweg.eu/

Von Bingen nach Mainz
Rheinradweg: http://www.rheinradweg.eu/

Mittwoch, 15. April 2015

The Butterfly Circus

At the height of the Great Depression, the showman of a renowned circus discovers a man without limbs being exploited at a carnival sideshow, but after an intriguing encounter with the showman he becomes driven to hope against everything he has ever believed.


TheButterflyCircus - HD from The Butterfly Circus on Vimeo.

http://thebutterflycircus.com/short-film/

Nick Vujicic: Life Without Limbs
http://rainbop.blogspot.de/2014/04/nick-vujicic-life-without-limbs.html

Freitag, 13. März 2015

How can we find inner peace with the insanity around us?

Suza Scalora: "We are constantly hearing about a world that is violent, chaotic and frightening. It seems as though we're inundated with painful, horrific stories by way of the Internet, newspapers and other media outlets. The newest headline, for example, was about another possible beheading by the terrorist group, ISIS. How can we find inner peace with all this insanity around us?"

Answers from Eckhart Tolle to this and other questions:
http://www.huffingtonpost.com/suza-scalora/changing-the-world-from-w_b_6519984.html

Eckhart Tolle TV | Spiritual Teachings and Tools For Personal Growth and Happiness
http://www.eckharttolletv.com/ 

Eckhart Tolle - Die deutsche Webseite
http://eckharttolle.de/

Montag, 9. Februar 2015

Critical Mass

Wir behindern nicht den Verkehr.
Wir sind der Verkehr!

Critical Mass Köln
http://www.critical-mass-cologne.de/


Achtung! Autofahrer bleiben nicht immer friedlich...

Wikipedia:
http://en.wikipedia.org/wiki/Conflicts_involving_Critical_Mass 

Menschen am Steuer...
https://www.google.de/search?q=road+rage&tbm=isch 


Konfrontation im Video

2010-04-30 Critical Mass Vilnius, Lithuania
https://www.youtube.com/watch?v=qDrX-kvppiE

2011-02-25 Critical Mass Porto Alegre, Brazil: 15 Verletzte!
https://www.youtube.com/watch?v=GnR2ysyaoH4

2011-04 Critical Mass Dresden, Deutschland
https://www.youtube.com/watch?v=Vivftti4ALw

2013-03-29 Critical Mass San Francisco, USA
https://www.youtube.com/watch?v=MrJ5UDleUIY


Empfehlung

Make them think!
http://www.besportier.com/archives/how-bikers-should-handle-road-rage-drivers.html

Sonntag, 18. Januar 2015

Das Wesen menschlicher Reife

Die Fähigkeit,
mit relativen Wahrheiten zu leben,
mit Fragen, auf die es keine Antworten gibt,
mit dem Wissen, nichts zu wissen, und
mit den paradoxen Ungewissheiten der Existenz,
dürfte das Wesen
menschlicher Reife und
der daraus folgenden Toleranz für andere
sein.

Paul Watzlawick
aus: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wahn, Täuschung, Verstehen

Montag, 12. Januar 2015

Bhagavad Gita

BHAGAVAD GITA SUMMARY (in English)
http://www.eaglespace.com/spirit/geetaenglish.php

The Bhagavad Gita ("Song of God") is the essence of the Vedas and Upanishads. It is a universal scripture applicable to people of all temperaments, for all times. It is a book with sublime thoughts and practical instructions on Yoga, Devotion, Vedanta and Action. The Bhagavad Gita has influenced many great thinkers over the years.
  • Why do you worry without cause? Whom do you fear without reason? Who can kill you? The soul is neither born, nor does it die.
  • Whatever happened, happened for the good; whatever is happening, is happening for the good; whatever will happen, will also happen for the good only. You need not have any regrets for the past. You need not worry for the future. The present is happening...
  • What did you lose that you cry about? What did you bring with you, which you think you have lost? What did you produce, which you think got destroyed? You did not bring anything - whatever you have, you received from here. Whatever you have given, you have given only here. Whatever you took, you took from God. Whatever you gave, you gave to him. 
  • You came empty handed, you will leave empty handed. What is yours today, belonged to someone else yesterday, and will belong to someone else the day after tomorrow. You are mistakenly enjoying the thought that this is yours. It is this false happiness that is the cause of your sorrows.
  • Change is the law of the universe. What you think of as death, is indeed life. In one instance you can be a millionaire, and in the other instance you can be steeped in poverty. Yours and mine, big and small - erase these ideas from your mind. Then everything is yours and you belong to everyone.
  • This body is not yours, neither are you of the body. The body is made of fire, water, air, earth and ether, and will disappear into these elements. But the soul is permanent - so who are you?
  • Dedicate your being to God. He is the one to be ultimately relied upon. Those who know of his support are forever free from fear, worry and sorrow. Whatever you do, do it as a dedication to God. This will bring you the tremendous experience of joy and life-freedom forever.
View Original Hindi Version of the Gita Saar:
http://www.eaglespace.com/spirit/geetasaar.php

https://www.youtube.com/watch?v=1t-3pVvsrZk

http://de.wikipedia.org/wiki/Bhagavad_Gita

Freitag, 2. Januar 2015

Tryo - L'hymne de nos campagnes

Tryo - L'hymne de nos campagnes
https://www.youtube.com/watch?v=srb0lAK5wbA

Si tu es né dans une cité HLM
Je te dédicace ce poème
En espérant qu'au fond de tes yeux ternes
Tu puisses y voir un petit brin d'herbe
Et les mans faut faire la part des choses
Il est grand temps de faire une pause
De troquer cette vie morose
Contre le parfum d'une rose

{Refrain:}
C'est l'hymne de nos campagnes
De nos rivières, de nos montagnes
De la vie man, du monde animal
Crie-le bien fort, use tes cordes vocales!